Köln - Die DFL veröffentlicht am 29. Juni den Spielplan für die Bundesliga-Saison 2017/18. Im Vorfeld erinnert bundesliga.de an fünf denkwürdige Bundesliga-Debüts am Saisonstart. Diesmal: Der perfekte Start von BVB-Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang.

>>> Zur Spielplan-Sonderseite

Vor seinem ersten Bundesliga-Spiel war mehr über den extravaganten Modegeschmack als über die sportlichen Qualitäten des Transfers aus St. Etienne berichtet worden. Das änderte sich nach den ersten Bundesliga-Minuten des Gabuners auf einen Schlag. Besser als Aubameyang kann man seine Bundesliga-Karriere eigentlich nicht beginnen.

Historischer Start

Beim 4:0-Auswärtssieg von Borussia Dortmund am 1. Spieltag der Saison 2013/2014 beim FC Augsburg markierte der pfeilschnelle Angreifer die ersten drei Dortmunder Tore der Saison und verstand sich auf Anhieb blendend mit Marco Reus, der den vierten Treffer beisteuerte. Nur zwei weitere Spieler in der Geschichte der Bundesliga feierten am 1. Spieltag einer Saison ihr Bundesliga-Debüt und trafen direkt dreifach: Olaf Marschall (1993 für Kaiserslautern) und Hermann Ohlicher (1973 für Stuttgart).

Erfolgsreichster Afrikaner

Nach 128 Bundesliga-Spielen in vier Jahren und 85 Toren ist er zum erfolgreichsten Afrikaner der Bundesliga-Geschichte geworden: Pierre-Emerick Aubameyang schloss die Saison 2016/17 mit 31 Treffern als Torschützenkönig ab. Noch nie hatte ein Ausländer so viele Tore in einer (kompletten) Bundesliga-Saison erzielt.

Quiz: Teste Dein Wissen!