Das erste Saisondrittel ist ausgespielt. bundesliga.de präsentiert die Abwehr-Top-Ten im "Oberhaus" nach den ersten zwölf Spieltagen.

Das erste Drittel der Saison 2008/09 ist ausgespielt. bundesliga.de blickt auf alle Mannschaftsteile vom Tor über Abwehr, Mittelfeld bis zum Sturm und bewertet die Akteure mittels des sogenannten Opta-Leistungsindexes.

Dabei handelt es sich um ein Form-Barometer, das anhand einer detaillierten Spielanalyse entsteht. Rund 90 Komponenten fließen in die Bewertung der Spieler ein. Besondere Gewichtung beim individuellen Spieler-Index innerhalb aller Mannschaftsteile erfahren spielentscheidende Offensivaktionen.

Bei den Abwehrspieler gehen zudem folgende Komponenten stark in die Leistungsbeurteilung ein: Passgenauigkeit und Zweikämpfe.

Das Top-Ten-Ranking der Abwehrspieler:

Platz 1: Rafinha (Schalke)

Obwohl er an den ersten beiden Spieltagen fehlte, hat er ligaweit die drittmeisten Ballkontakte (969). Er legte zwei Tore auf, traf ein Mal selbst und hat eine erstaunliche Passgenauigkeit von 85 Prozent. Der Brasilianer ist der Abwehrspieler mit den meisten Flanken (46). Rafinha gewann 57,7 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball.

Platz 2: Philipp Lahm (Bayern)

Lahm ist der Spieler mit der ligaweit zweitniedrigsten Fehlpassquote in der offensiven Spielhälfte (14,3 Prozent). Trotz seines Ausfalls an den letzten vier Spieltagen ist er immer noch der Münchner mit den meisten Ballkontakten (798)! Er schoss ein Tor und legte zehn Torschüsse auf. 60 Prozent seiner Duelle am Ball gewann er.

Platz 3: Heiko Westermann (Schalke)

Er ist mit vier Toren der torgefährlichste Verteidiger der Bundesliga! Kein Akteur traf dabei häufiger per Kopf als Westermann (3 Mal). Insgesamt 17 Mal suchte der Schalker den Abschluss. In 58 Prozent aller Zweikämpfe am Ball ging Westermann als Sieger aus dem Duell.

Platz 4: Naldo (Bremen)

Der Brasilianer ist der Abwehrspieler mit den meisten Torschüssen (23) und durfte sich über einen Treffer freuen. Naldo hatte 101 Klärende Aktionen, die viertmeisten ligaweit. Beim SV Werder ist er die Defensivkraft mit den zweitmeisten Duellen am Ball (92). Naldo blieb in 55,4 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball erster Sieger.

Platz 5: Gonzalo Castro (Leverkusen)

Castro ist der Verteidiger mit den meisten Assists (3) und den meisten Torschussvorlagen (16). Der Leverkusener stand bei allen zehn Einsätzen in der Startelf, schlug 20 Flanken und hatte bei der Werkself die meisten Ballkontakte (869). 52,7 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball gewann der Leverkusener.

Platz 6: Michal Kadlec (Leverkusen)

Als erster Leverkusener nach mehr als eineinhalb Jahren traf er am vergangenen Spieltag per direkt verwandeltem Freistoß. Der Tscheche ist bei der Werkself die Defensivkraft mit den meisten Flanken aus dem Spiel heraus (32) und den meisten Torschüssen (12). 57,9 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball gewann Kadlec.

Platz 7: Marcelo Bordon (Schalke)

Mit einer Quote von 70 Prozent gewonnener Duelle am Ball ist Bordon bester Zweikämpfer der Königsblauen (ligaweit Rang 7). Der Brasilianer gab 13 Torschüsse ab und traf zwei Mal ins Schwarze! Bordon ist außerdem der Schalker mit den meisten Einsatzminuten der laufenden Saison (1039).

Platz 8: Pedro Geromel (Köln)

Er ist der Spieler mit den meisten geklärten Aktionen (116). Er gewann 64,4 Prozent seiner Duelle am Ball. Am vergangenen Freitag gelang ihm sein erstes Bundesliga-Tor. Mit seiner einzigen Torschussvorlage legte Geromel zudem noch einen Kölner Treffer auf. Er verpasste noch keine Minute der laufenden Spielzeit.

Platz 9: Maik Franz (Karlsruhe)

Franz ist der meistgefoulte Abwehrspieler der Bundesliga - er wurde 31 Mal unfair gestoppt. Der Karlsruher ist der viertbeste Zweikämpfer - er gewann 71,3 Prozent seiner Duelle am Ball. Er traf ein Mal ins Schwarze und hat eine geringe Fehlpassquote von 17 Prozent.

Platz 10: Lucio (Bayern)

Mit 77,8 Prozent gewonnener Duelle am Ball ist Lucio der beste Zweikämpfer der Bundesliga! Seine Offensivbemühungen (zwölf Torschüsse) wurden noch nicht mit einem Treffer belohnt - ein Mal stand der Pfosten im Weg. Einen Treffer bereitete der Brasilianer vor.