Mainz - Lukas Hinterseer sorgte mit seinem einzigen Torschuss im Spiel für Ingolstadts ersten Bundesliga-Treffer. Die Topdaten zum Spiel 1. FSV Mainz 05 gegen FC Ingolstadt 04.

Erstmals seit zehn Jahren hat Mainz wieder am 1. Spieltag verloren, auch damals gab es eine 0:1-Niederlage gegen einen Aufsteiger (in Köln).

Wie der FC Augsburg vor vier Jahren und Greuther Fürth vor drei Jahren feierte auch Ingolstadt seinen historisch ersten Bundesliga-Sieg in Mainz.

Ingolstadt hat als erster Liga-Neuling seit Hoffenheim vor sieben Jahren gleich sein erstes Bundesliga-Spiel gewonnen.

Erstmals seit sechs Jahren hat Ingolstadt das erste Punktspiel einer neuen Saison gewonnen, zuletzt gelang das dem FCI 2009/10 noch in der 3. Liga.

Mainz gab nur drei Schüsse im Ingolstädter Strafraum an (insgesamt 14:9 Torschüsse für den FCI).

Hinterseer erzielte schon in der letzten Saison in der Zweiten Liga mit fünf seiner neun Treffer das wichtige 1:0-Führungstor für sein Team.

Loris Karius hatte mehr zu tun (vier abgewehrte Bälle) als sein Gegenüber Ramazan Özcan (drei Paraden).

Der neue Mainzer Stürmer Florian Niederlechner gab nur einen Torschuss ab und war zweikampfschwächster Spieler der Partie (17 Prozent gewonnene Duelle).

Die Startelf von Ingolstadt hatte ein Durchschnittsalter von 27,3 Jahren, für den FCI war das die älteste Mannschaft seit über zwei Jahren (Mai 2013 gegen Köln in der Zweiten Liga).