Stuttgart - Stuttgart feiert seinen ersten Heimsieg. Die ersten fünf Spiele hatte der VfB Stuttgart alle verloren, seitdem ist die Bilanz positiv (zwei Siege, ein Remis, eine Niederlage). Die Topfakten zum Spiel.

  • Der VfB blieb im zehnten Pflichtspiel unter Alexander Zorniger erstmals ohne Gegentor.

  • Der FC Ingolstadt verlor ausgerechnet beim heimschwachen VfB Stuttgart erstmals ein Gastspiel in der Bundesliga (zuvor drei Siege und ein Remis).

  • Martin Harnik verursachte erstmals in der Bundesliga einen Strafstoß.

  • Es war bereits der vierte Strafstoß gegen den VfB in dieser Saison – so viele nach neun Spieltagen einer Saison verursachten die Schwaben zuletzt 1983/84. Damals wurde man trotzdem Meister.

  • Przemyslaw Tyton hat in dieser Saison schon zwei Strafstöße verursacht, nun parierte er erstmals in der Bundesliga einen Strafstoß.

  • Insgesamt parierte er sechs Bälle, für ihn ein neuer Rekord in einem Bundesliga-Spiel.

  • In allen neun Bundesliga-Spielen des FCI war es zur Pause ausgeglichen (acht Mal 0:0, ein Mal 1:1).

  • Torschütze Daniel Didavi gab die meisten Torschüsse ab (vier), alle seine drei Saisontore schoss er zu Hause.