Hannover feiert den höchsten Sieg bisher unter Coach Michael Frontzeck. Letztmals vier Tore erzielte H96 im August 2013 noch unter Mirko Slomka - © © gettyimages / Nigel Treblin
Hannover feiert den höchsten Sieg bisher unter Coach Michael Frontzeck. Letztmals vier Tore erzielte H96 im August 2013 noch unter Mirko Slomka - © © gettyimages / Nigel Treblin
Bundesliga

Hannover feiert höchsten Sieg seit fast drei Jahren

Hannover - Hannover gewann vier der vergangenen sieben Spiele, nachdem zuvor kein einziger Sieg gelungen war. Das 4:0 war der höchste Bundesliga-Sieg der 96er seit fast drei Jahren. Die Topdaten zum Spiel Hannover 96 gegen den FC Ingolstadt.

    Für Ingolstadt war es die höchste Auswärtsniederlage in einem Pflichtspiel in der mehr als zweijährigen Amtszeit von Ralph Hasenhüttl.

    Der FCI kassierte mehr Gegentore (vier) als in den ersten sieben Auswärtsspielen dieser Saison zusammen (drei).

    So früh mit 3:0 in Front wie heute lag Hannover in seiner Bundesliga-Geschichte nur einmal: im Februar 2003 gegen Nürnberg ebenfalls nach 24 Minuten (Endstand 4:2).

    Uffe Bech erzielte sein erstes Tor im 96-Dress.

    Kenan Karaman lieferte in seinem 26. Bundesliga-Spiel erstmals eine Torvorlage und traf mit seinem einzigen Torschuss der Partie zum 3:0. Zudem gewann er für einen Offensivspieler starke 58 Prozent seiner Zweikämpfe.

    Karamans 3:0 war Ingolstadts erstes Kontergegentor in der Bundesliga.

    Ingolstadt kassierte schon zum vierten Mal ein Gegentor in den ersten zehn Minuten, das heutige war aber das früheste in der noch jungen Bundesliga-Geschichte des FCI.

    Hannover gab in der ersten Hälfte drei Torschüsse ab – alle drei landeten im Netz.

    Die 96er begannen sehr aggressiv und begingen in den ersten 25 Minuten acht Fouls, Ingolstadt in diesem Zeitraum nur eines.