Erstes Tor seit 14 Spielen: Pierre-Michel Lasogga - © gettyimages / Stuart Franklin
Erstes Tor seit 14 Spielen: Pierre-Michel Lasogga - © gettyimages / Stuart Franklin
Bundesliga

Nach 666 Minuten trifft Lasogga wieder das Tor

Hamburg - Der Hamburger SV gewann zum zehnten Mal in dieser Saison und hat nun 37 Punkte auf dem Konto; das sind jetzt schon mehr Siege und Zähler als in der kompletten letzten Saison. Die Topdaten zum Spiel Hamburger SV - SV Werder Bremen.

    Der SV Werder Bremen verlor drei der letzten vier Spiele gegen den HSV und wird in dieser Saison mit nun sechs Punkten Rückstand wohl hinter dem Nordrivalen bleiben.

    Erstmals seit der Spielzeit 1967/68 gewann der HSV wieder beide Saisonpartien gegen den Nordrivalen aus Bremen.

    Werder verlor fünf der letzten sechs Auswärtsspiele – bei 21 zu 12 Torschüssen pro Bremen wäre mehr drin gewesen.

    Werder Bremen wartet mittlerweile seit 34 Bundesliga-Spielen auf ein Spiel ohne Gegentor; das ist die zweitlängste Serie der Historie.

    Spätestens nach der Pause entwickelte sich ein tolles Derby, als Bremen Alles oder Nichts spielte und die vergebliche Aufholjagd mit 21:12 Torschüssen beendete (nach der Pause 16:5 aus Bremer Sicht) – so viele Torschüsse hatte Bremen noch in keinem Gastspiel dieser Saison abgegeben.

    Pierre-Michel Lasogga traf nach 14 Spielen ohne Treffer oder 666 torlosen Minuten wieder – erstmals nach sieben Monaten gelang ihm wieder ein Doppelpack.

    Nach Ujah und Kroos vergab Claudio Pizarro als dritter Bremer dieser Saison einen Strafstoß – keinem Club passierte das so oft. Zuvor war Pizarro für Werder wettbewerbsübergreifend 13 Mal zum Elfmeter angetreten und hatte immer getroffen (alleine sechs Mal in dieser Saison).

    Anthony Ujah erzielte sein erstes Tor als Joker für Bremen. Sieben seiner zehn Bundesliga-Tore für Bremen erzielte der Nigerianer auswärts.

    Jaroslav Drobny wehrte neun der zehn Torschüsse auf seinen Kasten ab, darunter den Strafstoß von Claudio Pizarro – vier der letzten sechs Elfmeter gegen den Tschechen wurden nicht verwandelt.