Grund zum Jubeln: Schalke 04 fährt den vierten Bundesliga-Sieg in Folge ein - © © gettyimages / Martin Rose
Grund zum Jubeln: Schalke 04 fährt den vierten Bundesliga-Sieg in Folge ein - © © gettyimages / Martin Rose
Bundesliga

Bester Saisonstart für Schalke seit 44 Jahren

Hamburg - Der FC Schalke 04 hat nach sieben Spieltagen bereits 16 Punkte gesammelt, eine bessere Bilanz zu diesem Zeitpunkt hatte Königsblau nur vor 44 Jahren - damals waren es sechs Siege und eine Niederlage. Die Topdaten zum Spiel Hamburger SV - FC Schalke 04.

    Schalke gewann die letzten fünf Pflichtspiele in Folge, so eine Siegesserie war den Königsblauen letztmals vor drei Jahren unter Huub Stevens gelungen.

    Nach zuvor drei ungeschlagenen Spielen kassierte der HSV wieder eine Niederlage und rutscht wieder ins Mittelfeld der Tabelle.

    Im siebten Pflichtspiel zu Hause seit der Rückkehr von Bruno Labbadia hat der HSV erstmals verloren (zuvor drei Siege, drei Remis).

    Nachdem es in der letzten Rückrunde nicht einen einzigen Auswärtssieg gab, gewann Schalke in der neuen Saison drei der vier Gastspiele.

    Leroy Sane traf im dritten Spiel in Folge und hat nun schon genauso viele Tore auf dem Konto wie in der gesamten letzten Saison.

    Pierre-Michel Lasogga gab gegen seinen Ex-Verein nur einen Torschuss ab und gewann lediglich 29 Prozent seiner Zweikämpfe.

    Joel Matip war mit 79 Prozent gewonnenen Duellen zweikampfstärkster Spieler der Partie und einer der Hauptgründe für das Schalker Spiel ohne Gegentor.

    Der HSV gab vor der Pause nur zwei Torschüsse ab, nach dem Seitenwechsel waren es dann elf, so viele wie in bislang keiner Spielhälfte dieser Saison.

    Pause für Klaas-Jan Huntelaar, der zuvor in dieser Saison immer in der Startelf stand. Zuletzt saß er vor einem Jahr am 13. September 2014 bei einem 1:4 in Mönchengladbach anfangs nur auf der Bank.