Mönchengladbach - Gladbachs Coach Andre Schubert hat jetzt seine ersten fünf Spiele als Bundesliga-Trainer gewonnen. Historisch schaffte nur ein Trainer einen besseren Start, Willi Entenmann gewann 1986 seine ersten sechs Spiele als Trainer mit dem VfB Stuttgart. Die Topfakten zum Spiel Borussia Mönchengladbach gegen den FC Schalke 04.

  • Nach zunächst fünf Niederlagen feierte die Borussia fünf Siege in Folge und glich die Bilanz mit der längsten Erfolgsserie seit knapp zwei Jahren wieder aus – das gab es zu Beginn einer Saison noch nie in der Bundesliga.

  • Schalke verlor zum dritten Mal in dieser Saison und damit häufiger als die Bayern und Dortmund zusammen (einmal).

  • Schalke verlor vier der jüngsten fünf Spiele gegen Mönchengladbach.

  • Johannes Geis kassierte in seinem 85. Bundesliga-Spiel erstmals einen Platzverweis.

  • Ralf Fährmann hielt ein Viertel der zwölf Elfmeter gegen ihn (drei, zwei weitere wurden anders vergeben).

  • Nachdem er seine letzten elf Bundesliga-Tore mit dem rechten Fuß erzielt hatte, traf Lars Stindl erstmals seit elf Monaten wieder per Kopf (damals bei einem 3:4 Hannovers in Hoffenheim).

  • Julian Korb holte erstmals in der Bundesliga einen Elfmeter heraus und erzielte in seinem 54. Spiel erstmals einen Treffer.

  • Raffael war nach sechs Jahren wieder per direktem Freistoß erfolgreich. Zuvor nur am 27. September 2009 bei einem 1:5 der Hertha in Hoffenheim.

  • Borussia unterlief erstmals seit Christoph Kramer vor einem Jahr in Dortmund wieder ein Eigentor – für Andreas Christensen war es das erste in der Bundesliga.