Dortmund - Pierre-Emerick Aubameyang sorgt mit seinem 22. Saisontor für einen Bundesliga-Rekord: Nie zuvor in der Bundesliga-Historie gab es nach 23 Spieltagen zwei Spieler mit mindestens 22 Toren (Lewandowski 23 und Aubameyang 22). Die Topdaten zum Spiel Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim.

  • Dortmund holte in dieser Saison zu Hause 31 der 33 möglichen Punkte; nur gegen Darmstadt gab es keinen Sieg (2:2).

  • 1899 wartet seit acht Auswärtsspielen auf einen Sieg, stellte damit den Clubnegativrekord ein.

  • Pierre-Emerick Aubameyang traf in den letzten elf Heimspielen immer, solche Serien schafften historisch zuvor nur Gerd Müller (zwei Mal) und Jupp Heynckes.

  • Dortmund hat 2016 noch nicht verloren; in neun Pflichtspielen gab es acht Siege und ein Remis.

  • Erstmals in dieser Saison blieb Dortmund in der ersten halben Stunde ohne Torschuss.

  • Die ersten fünf Torschüsse im Spiel gab alle Hoffenheim ab, am Ende waren es 26:9 Torschüsse für die Borussen.

  • Sebastian Rudy schoss sein zweites Saisontor, auch in der Hinrunde hatte er gegen den BVB getroffen.

  • In seinem 171. Bundesliga-Spiel flog Rudy erstmals vom Platz – und das an seinem 26. Geburtstag.

  • Dortmund erzielte nun 16 Tore in der Schlussviertelstunde – das sind die meisten.

  • Traf Henrikh Mkhitaryan in der Bundesliga, hat Dortmund bisher immer gewonnen (18 Partien).