Leverkusen - Erstmals in dieser Saison holte Bayer Leverkusen drei Siege in Serie und mischt weiter im Rennen um die Champions-League-Plätze mit. Die Topdaten zur Partie der Werkself gegen den VfL Wolfsburg.

  • Lars Bender spielte erstmals seit sechs Monaten wieder, war zuvor letztmals Anfang Oktober am achten Spieltag beim 1:1 gegen Augsburg dabei. Damit kehrte der Kapitän der Werkself zurück und war bis zu seiner Auswechslung laufstärkster Spieler der Partie (8,9 Kilometer).
  • Wolfsburg verlor in der Rückrunde fünf der elf Bundesliga-Spiele; damit gab es bereits so viele Niederlagen wie in der kompletten Hinrunde.
  • Nach zuvor vier Niederlagen in Folge gegen die Wölfe gelang Leverkusen wieder ein Sieg gegen den Angstgegner der jüngeren Vergangenheit.
  • Der Vizemeister aus Wolfsburg holte aus den letzten drei Spielen nur einen Punkt und hat aktuell nur eine ausgeglichene Bilanz (zehn Siege und zehn Niederlagen).
  • Leverkusen lief mit 115,5 Kilometern sechs Kilometer mehr als die Gäste und war nicht nur lauf- sondern auch spielfreudiger.
  • Erstmals in dieser Saison traf Julian Brandt in zwei Spielen in Folge (auch in Stuttgart am 27. Spieltag hatte er das 1:0 erzielt) und insgesamt fünf Saisontore sind neue persönliche Bestleistung.
  • Chicharito erzielte zum dritten Mal in dieser Saison ein Weitschusstor, das übertrifft kein Spieler der Liga (die Mönchengladbacher Havard Nordtveit und Raffael kommen ebenfalls jeweils auf drei).
  • Das erste Bundesliga-Tor von Vladlen Yurchenko war Gegentor Nummer Neun durch einen Joker für Wolfsburg – Ligahöchstwert.
  • Max Kruse war als Stürmer zweikampfstärkster Spieler der Partie und gewann starke 89 Prozent seiner Zweikämpfe.