Christian Gentner (r.) erzielt in der 49. Minute den 1:0-Siegtreffer
Christian Gentner (r.) erzielt in der 49. Minute den 1:0-Siegtreffer
Bundesliga

Gentner mit Köpfchen

Christian Gentner erzielte sechs seiner 28 Bundesliga-Tore per Kopf, auch seinen letzten Treffer beim 2:1 gegen Freiburg am 33. Spieltag der Vorsaison erzielte er per Kopf. Die Topdaten zum Spiel

    Thomas Schneider ist der erste VfB-Trainer seit Markus Babbel, der seine ersten beiden Bundesliga-Spiele mit den Schwaben gewann.

    Hertha BSC hat erstmals ein Heimspiel unter Jos Luhukay verloren - in seinen ersten 19 Heimspielen ist der Coach mit der Hertha ungeschlagen geblieben.

    Stuttgart gewann zwei der letzten drei Gastspiele in Berlin, nachdem zuvor 19 Jahre lang nicht bei der Hertha gewonnen wurde.

    Hertha war mit 19:8 Torschüssen, 56 Prozent Ballbesitz und 21:8 Flanken die offensiv aktivere Mannschaft.

    In einem laufintensiven Spiel liefen die Gäste dreieinhalb Kilometer mehr als der Gastgeber.

    Überragender Mann auf dem Platz war Stuttgarts Keeper Sven Ulreich, der alle acht Torschüsse auf seinen Kasten entschärfte - persönlicher Rekord für das Kalenderjahr 2013.

    Ronny war bei seinem ersten Spiel 13/14 von Beginn an an acht der 19 Berliner Torschüsse beteiligt - kein Herthaner an mehr.

    Daniel Schwaab bewahrte stets die Ruhe und spielte nur 10 Prozent Fehlpässe - Bestwert der Partie.

    Per Skjelbred und Tolga Cigerci debütierten für Hertha BSC.