Toni Kroos (l.) erzielte seinen ersten Treffer gegen Dortmund
Toni Kroos (l.) erzielte seinen ersten Treffer gegen Dortmund
Bundesliga

Kroos mit Premiere, Götze mit Links, Schiri ohne Karten

München - Erst zum dritten Mal in dieser Saison gab Bayern Punkte ab, davon zweimal zu Hause (Niederlage gegen Leverkusen, Unentschieden gegen Dortmund).

    Nach zuvor vier BVB-Siegen in Folge gab es beim Ligagipfel ein Unentschieden - damit bleibt es dabei: Noch nie hat eine Mannschaft fünf Bundesliga-Spiele in Folge gegen den FC Bayern gewonnen.

    Der BVB spielte zum sechsten Mal in dieser Saison unentschieden – genauso oft wie in der gesamten letzten Saison.

    Dortmund ist auswärts seit zehn Pflichtspielen ungeschlagen (fünf Siege und fünf Remis).

    Schiedsrichter Peter Gagelmann kam ohne Karte aus, auch im vorherigen Bundesliga-Duell der beiden Kontrahenten gab es keine einzige Karte.

    In den vorherigen acht Bundesliga-Duellen gegen den BVB lag der FCB immer mit 0:1 hinten, nun führten Bayern 1:0 gegen Dortmund.

    Toni Kroos erzielte in seinem elften Pflichtspiel gegen Dortmund erstmals ein Tor.

    Mario Götze erzielte sein 17. Bundesliga-Tor, dabei traf der Nationalspieler erst zum zweiten Mal mit dem linken Fuß.

    Marco Reus schlug in der Bundesliga erstmals seit April 2011 wieder eine Ecke, die zu einem Tor führte - zuvor zu Hause bei Gladbachs 5:1 gegen den 1. FC Köln.

    Roman Weidenfeller kassierte sein 300. Gegentor in der Bundesliga - der historische Rekordhalter hier ist Eike Immel, der in 534 Bundesliga-Spielen (für Dortmund und Stuttgart) insgesamt 829-mal hinter sich greifen musste.