Mainz' Nicolai Müller (l.) erzielte gegen Stuttgart seine Saisontore drei und vier
Mainz' Nicolai Müller (l.) erzielte gegen Stuttgart seine Saisontore drei und vier
Bundesliga

Müller schlägt doppelt zu

Mainz - Nicolai Müller erzielte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga.

    Erstmals in seiner Bundesliga-Historie feierte Mainz in der Hinrunde sechs Heimsiege - kein Team mehr.

    Nach zuvor drei Siegen in Folge kassierte Stuttgart mal wieder eine Niederlage und musste die Mainzer in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen.

    Das Tuchel-Team holte deutlich mehr Punkte (26) als in der Hinrunde der Vorsaison (18).

    Heinz Müller unterlief erstmals in der Bundesliga ein Eigentor.

    Elkin Soto erzielte sein erstes Saisontor - erstmals 12/13 trug er auch die Kapitänsbinde in Vertretung des gelb-gesperrten Nikolce Noveski.

    Daniel Didavi kam nach langer Verletzungspause zum ersten Mal 12/13 zum Einsatz - bei seinem Joker-Einsatz gewann er starke sieben seiner acht Zweikämpfe.

    Antonio Rüdiger hatte bei seinem Startelfdebüt 12/13 die meisten Ballkontakte aller Spieler (83).

    Der Mainzer Sieg war nach 17:6 Torschüssen und 53 Prozent gewonnenen Zweikämpfen durchaus verdient.

    Mainz drehte nach über einem Jahr wieder ein Heimspiel - wie beim letzten Mal im November 2011 wieder per 3:1 gegen Stuttgart.