Hamburg - Beide Saisontore von Zoltan Stieber hat Artjoms Rudnevs vorbereitet - zuvor beim SC Paderborn 07Die Topdaten zum Spiel Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach.

  • In der Rückrunde holte der HSV ordentliche sieben Punkte und hat eine ausgeglichene Bilanz. Gegen die gleichen Gegner holten die Hamburger in der Hinrunde nur zwei Punkte.

  •  Die Fohlen haben in dieser Saison direkt nach einem Spiel in der Europa League (inklusive Play-offs) nie gewonnen (sieben Remis, zwei Niederlagen).

  • Mönchengladbach teilte bereits zum siebten Mal die Punkte - schon genauso oft wie in der gesamten letzten Saison.

  • Mönchengladbach brachte nur zwei Torschüsse auf das HSV-Tor, in der 91. und 93. Minute.

  • Nach nur 59 gewonnenen Zweikämpfen beim FC Bayern, gewann der HSV gegen Mönchengladbach 111 seiner Duelle.

  • Premieren: Zoltan Stieber erzielte sein erstes Heimtor in der Bundesliga, Branimir Hrgota traf erstmals per Kopf.

  • Joe Zinnbauer änderte die Startelf gegenüber dem Spiel beim FC Bayern auf sieben Positionen. Mehr Änderungen von Bundesliga-Spiel zu Bundesliga-Spiel innerhalb einer Saison gab es in der Historie des HSV nie.

  • Heiko Westermann und Rafael van der Vaart saßen erstmals gemeinsam auf der Ersatzbank.

  • Gojko Kacar stand erstmals seit fast drei Jahren wieder in einem Bundesliga-Spiel in der Startelf (zuvor zuletzt am 11. April 2012 bei 1899 Hoffenheim).