Nürnberg beendete eine Serie von drei sieglosen Spielen und feierte damit auch den ersten Sieg unter dem neuen Trainer Michael Wiesinger. Die Topdaten zum Spiel.

  • Mönchengladbach hat erstmals seit Mitte November verloren (damals 1:2 gegen Stuttgart) - beim "Club" endete die Serie von sieben Spielen ohne Niederlage.

  • Die Nürnberger blieben in ihren letzten sieben Heimspielen ungeschlagen (vier Siege, drei Remis) - für den Club ist das die längste derartige Heimserie seit fünf Jahren.

  • Schon zum sechsten Mal in dieser Saison wurde ein Elfmeter gegen Mönchengladbach gepfiffen, so oft wie gegen kein anderes Team.

  • Timmy Simons erzielte auch sein zweites Saisontor gegen Gladbach - schon im Hinspiel war er erfolgreich (damals per Kopf nach einer Ecke).

  • Das 1:0 in der vierten Minute war für Nürnberg das schnellste Tor der Saison und für Gladbach der früheste Gegentreffer in dieser Spielzeit.

  • Tomas Pekhart erzielte zwei der drei Nürnberger Tore 2013 und traf in beiden Heimspielen unter Michael Wiesinger - in der gesamten Hinrunde hatte der Tscheche nur ein Tor geschossen.

  • Erstmals in dieser Saison ging Nürnberg mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause.

  • Luuk de Jong war erstmals auswärts an einem Gladbacher Tor beteiligt und bereitete wie in der Vorwoche gegen Düsseldorf für Patrick Herrmann vor.

  • Javier Pinola sah seine neunte Gelbe Karte der Saison (Ligahöchstwert) und insgesamt seine 57. in der Bundesliga - kein anderer Nürnberger wurde historisch so oft verwarnt.