Wenn Roy Beerens trifft, dann ist auch ein Berliner Sieg nicht weit
Wenn Roy Beerens trifft, dann ist auch ein Berliner Sieg nicht weit
Bundesliga

Beerens bleibt Herthas absoluter Sieggarant

Mainz - Roy Beerens erzielte sein drittes Bundesliga-Tor, die Hertha hat alle Spiele gewonnen, in denen der Niederländer traf (zuvor gegen Stuttgart und Köln). Die Topdaten zum Spiel.

    Mainz kassierte im dritten Rückrundenspiel die erste Niederlage – in der Hinrunde hatte der FSV noch die ersten acht Partien ungeschlagen überstanden.

    Von sieben Bundesliga-Heimspielen gegen Hertha konnte Mainz nur eines gewinnen (bei drei Remis und drei Niederlagen).

    Wie in der letzten Saison feierte Hertha BSC nach zwei Niederlagen zu Jahresbeginn dann im dritten Rückrundenspiel den ersten Sieg.

    Jens Hegeler trat erstmals in der Bundesliga einen Strafstoß und traf, es war sein erstes Bundesliga-Tor seit 21 Monaten.

    Mit dem 1:0 beendete Hertha eine Flaute von 314 torlosen Minuten.

    Mit Loris Karius flog schon zum dritten Mal ein Mainzer Keeper vom Platz (zuvor erwischte es zwei Mal Christian Wetklo).

    Fabian Lustenberger kassierte seinen ersten Platzverweis im Trikot der Hertha (seit August 2007 spielt er in Berlin).

    Johannes Geis war von allen Spielern am häufigsten am Ball (108 Mal) und hatte die beste Zweikampfbilanz (79 Prozent gewonnene Duelle).

    Mit einer starken ersten Hälfte (8:2 Torschüsse) legte die Hertha die Grundlage für den Sieg.