Hamburgs Stürmer Son hatte in der ersten Spielhälfte nur sieben Ballkontakte und blieb auch ohne Torschuss, nach der Pause "explodierte" der 20-Jährige und brachte es am Ende auf starke fünf Torschüsse - gleichauf mit Marcell Jansen die meisten im Spiel. Die Topdaten zum Spiel.

  • Mainz kassierte die zweite Niederlage in Folge - davor waren die Schützlinge von Thomas Tuchel noch siebenmal hintereinander ungeschlagen geblieben.

  • Die Hamburger beendeten mit ihrem zwölften Saisonsieg eine Serie von drei Niederlagen in Folge. In der kompletten letzten Spielzeit hatte der HSV nur achtmal gewonnen.

  • Der HSV zog durch diesen Sieg (nun 41 Punkte) in der Tabelle an den Mainzern (39) vorbei.

  • Mainz feierte in den letzten zehn Spielen nur einen Sieg (1:0-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen am 25. Spieltag).

  • Shawn Parker erzielte das 3.000 Jokertor der Bundesliga-Geschichte. Das erste Tor durch einen Einwechselspieler gelang Gerd Kentschke 1967 für Kaiserslautern.

  • Heung Min Son schnürte schon seinen dritten Doppelpack in dieser Saison (zuvor jeweils einen im Hin- und Rückspiel gegen den BVB) - in seinen zwei Spielzeiten zuvor war ihm dies nur einmal gelungen (2010/11 in Hannover).

  • Hamburgs neuer Kapitän Rafael van der Vaart war der laufstärkste Spieler des Spiels (12,4 Kilometer), blieb zwar ohne Torschuss, legte dafür aber die meisten beim HSV auf (vier) - darunter war die Vorlage zum wichtigen 1:0 durch Son.

  • Der HSV spielte sehr engagiert, gewann mehr Zweikämpfe (54 Prozent) und legte zudem vier Kilometer mehr zurück als der FSV (119:115).

  • Mainz gewann nur das erste der sieben Heimspiele gegen den HSV (2:1 in der Saison 2004/05).