Borussia Mönchengladbach musste in Wolfsburg einen Rückschlag im Kampf um die Europapokalplätze hinnehmen
Borussia Mönchengladbach musste in Wolfsburg einen Rückschlag im Kampf um die Europapokalplätze hinnehmen
Bundesliga

Wieder folgt einem Sieg eine Niederlage

Mönchengladbach schaffte es erneut nicht, erstmals in dieser Saison zwei Siege in Folge zu feiern (am letzten Spieltag gab es einen 1:0-Heimsieg gegen Augsburg). Die Topdaten zum Spiel.

    Wolfsburg ist seit sieben Spielen ungeschlagen (drei Siege, vier Remis) und hat damit den Klassenerhalt gesichert.

    Wolfsburg gewann erstmals seit November letzten Jahres mal wieder zwei Spiele hintereinander (also auch zum ersten Mal unter Dieter Hecking).

    Lucien Favre kassierte als Bundesliga-Trainer seine 50. Niederlage.

    Diego war der überragende Mann des Spiels und an allen drei Toren beteiligt - erst zweimal als Vorbereiter, dann als Torschütze.

    Maximilian Arnold wurde zum erst zweiten 18-Jährigen der Bundesliga-Geschichte, der in drei Spielen in Folge traf - das war zuvor nur Lukas Podolski gelungen.

    Ivica Olic gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (fünf) und sprintete am häufigsten von allen Spielern (27-mal).

    Peniel Mlapa glich zwischenzeitlich aus, traf erstmals als Startelfspieler der Borussia.

    Alvaro Dominguez war zweikampfstärkster Spieler der Partie (88 % gewonnene Duelle).

    Wolfsburg beging nur vier Fouls - so wenige wie noch nie in einem Spiel der Wolfsburger Bundesliga-Geschichte.