Edgar Prib und Hannover 96 zeigten ein starkes Heimspiel, allein: die Punkte fehlten.
Edgar Prib und Hannover 96 zeigten ein starkes Heimspiel, allein: die Punkte fehlten.
Bundesliga

Hannover weiter ohne Rückrunden-Sieg

Hannover - Lars Stindl erzielte sein fünftes Tor in den vergangenen sieben Einsätzen - für Hannover reicht es trotzdem wieder nicht zum Sieg. Die Topdaten zur Partie Hannover 96-Werder Bremen.

    Hannover 96 blieb im 16. Spiel in Folge sieglos. Kommende Woche geht es dann gegen Augsburg, gegen das in der Hinrunde der bis heute letzte Sieg gelang.

    Werder Bremen hat jetzt 43 Punkte auf dem Konto, so viele wie seit fünf Jahren in keiner Saison mehr. Und zwei Spieltage stehen noch aus...

    Bremen verlor in der Rückrunde nur eines der sieben Auswärtsspiele.

    Zum neunten Mal in dieser Saison punktete Werder nach einem Rückstand – das ist Ligaspitze.

    Wie in der Rückrunde schon in den Heimspielen gegen Mainz und Hertha kassierte Hannover auch gegen Bremen in der Schlussviertelstunde noch den Gegentreffer zum 1:1-Endstand.

    Zum 18. Mal in dieser Saison führte eine von Zlatko Junuzovic ausgeführte Standardsituation zu einem Tor – das hatte zuletzt Rodolfo Cardoso 1994/95 im Dress des SC Freiburg so oft geschafft.

    Ron-Robert Zieler kassierte sein sechstes direktes Freistoßgegentor dieser Saison, so viele wie kein anderer Keeper. Auch in der Nationalelf wurde er jüngst gegen Australien so bezwungen.

    Lars Stindl erzielte sein fünftes Tor in den vergangenen sieben Einsätzen und bringt es insgesamt nun auf acht Treffer – doppelt so viele wie jemals zuvor in einer Bundesliga-Saison.

    Hannover gab in Hälfte zwei nur noch drei Torschüsse ab – vor der Pause waren es neun.

    In der Nachspielzeit hatte Clemens Fritz noch das 2:1 auf dem Fuß, so aber ist der Werder-Kapitän nun seit exakt 100 Bundesliga-Spielen torlos.