Im 20. Pflichtspiel dieser Saison vor heimischer Kulisse blieb Freiburg erstmals ohne Gegentor. Die Topdaten zum Spiel.

  • Matthias Ginter war mit 77 Prozent gewonnenen Duellen der zweikampfstärkste Spieler auf dem Platz

  • Der SC Freiburg gewann erstmals in dieser Saison drei Heimspiele in Folge.

  • Freiburg holte aus den vergangenen sechs Spielen 13 Punkte und gehört in diesem Zeitraum zu den drei besten Teams der Liga.

  • Eintracht Braunschweig ist seit elf Auswärtsspielen sieglos und holte daraus nur vier Punkte

  • Julian Schuster erzielte sein drittes Tor in den vergangenen fünf Partien - zuvor hatte er fast eineinhalb Jahre überhaupt nicht getroffen.

  • Damit Vrancic unterlief Braunschweigs erstes Eigentor in dieser Saison.

  • Freiburgs gab 18 Torschüsse ab - nur in einem Saisonspiel waren es mehr. Der starke Eintracht-Keeper Daniel Davari verhinderte mit mehreren starken Paraden (insgesamt sieben Torschüsse abgewehrt) Schlimmeres.

  • Braunschweig gab fast die Hälfte seiner Torschüsse erst in der Schlussviertelstunde ab (sechs von 14).

  • Die Eintracht gewann in der ersten Hälfte nur 44 Prozent der Zweikämpfe