Am Ende teilen sich die beiden Teams die Punkte: Die TSG 1899 Hoffenheim bleibt weiterhin ungeschlagen, der HSV wartet nach wie vor auf den ersten Heimsieg
Am Ende teilen sich die beiden Teams die Punkte: Die TSG 1899 Hoffenheim bleibt weiterhin ungeschlagen, der HSV wartet nach wie vor auf den ersten Heimsieg
Bundesliga

Hoffenheim setzt die Ungeschlagen-Serie fort

Hamburg - Hoffenheim blieb im neunten Bundesliga-Spiel in Folge ungeschlagen und stellt damit einen neuen Vereinsrekord auf. Die Topdaten zur Partie:

    Hoffenheim spielte zum fünften Mal in der noch jungen Saison unentschieden – kein Team häufiger. Schon in der letzten Saison kamen die Remiskönige aus dem Kraichgau (damals elf, wie Nürnberg).

    Anthony Modeste und Pierre-Michel Lasogga trafen jeweils mit ihrem ersten Torschuss.

    Anthony Modeste erzielte alle seine drei Saisontore zu einer 1:0-Führung – das gelang keinem Spieler öfter. In seinen zwei Bundesliga-Spielen gegen den HSV gelangen dem Franzosen drei Tore.

    Pierre-Michel Lasogga gab mit Abstand die meisten Torschüsse auf dem Platz ab (sieben; davon sechs in der 2. Halbzeit).

    Johan Djourou wird für den HSV immer wertvoller: Er gewann 14 seiner 16 Zweikämpfe (88 Prozent).

    Rafael van der Vaart feierte nach 50 Tagen sein Comeback und gab immerhin drei Torschüsse ab (zum Zeitpunkt seiner Auswechslung keiner mehr). Er legte zudem gute 8,6 Kilometer zurück – das war zum Zeitpunkt seiner Auswechslung der zweitbeste Wert auf dem Platz.

    Der HSV holte erstmals seit dem 26. März 2014 nach einem Rückstand einen Punkt – die zehn Bundesliga-Spiele dazwischen mit Rückstand gingen alle verloren

    In den letzten 17 Bundesliga-Spielen erzielte der HSV in der 2. Halbzeit der Spiele nie mehr Tore als der Gegner.