Nach 54 Spielen ohne Tor darf Granit Xhaka endlich jubeln
Nach 54 Spielen ohne Tor darf Granit Xhaka endlich jubeln
Bundesliga

Xhaka beendet Tor-Fluch

Das Ende der Flaute: Granit Xhaka beendet beim 3:0-Sieg von Borussia Mönchengladbach gegen Hannover 96 eine Serie von 54 Bundesliga-Spielen ohne Treffer mit seinem ersten direkten Freistoßtor. Die Topdaten zum Spiel.

    Hannover verlor erstmals in dieser Saison vor eigenem Publikum – die letzte Heimniederlage hatte es vor sieben Monaten gegen Bremen gegeben (1:2).

    Gladbach bleibt zum vierten Mal in der Bundesliga-Geschichte ohne Niederlage an den ersten acht Spieltagen (vier Siege, vier Remis) – zuletzt gelang das vor 38 Jahren in der letzten Meistersaison.

    Hannover verlor vier der letzten fünf Spiele gegen Gladbach.

    Mönchengladbach hat nun nach acht Spielen 16 Punkte auf dem Konto – im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel waren es nur 2011/12 zu diesem Zeitpunkt ebenso viele (Gladbach wurde am Saisonende Vierter).

    Noch nie in seiner Bundesliga-Geschichte hatte Mönchengladbach nach acht Spieltagen weniger Gegentore auf dem Konto als aktuell (vier).

    Max Kruse erzielte nach elfeinhalb Monaten wieder einen Doppelpack – damals Anfang November bei einem 2:0 gegen den HSV.

    Marcelo war einer der wenigen Lichtblicke bei Hannover, war zweikampfstärkster Spieler auf dem Platz (86 Prozent gewonnene Duelle).

    Yann Sommer wehrte alle vier Torschüsse auf seinen Kasten ab, war der Garant des Spiels ohne Gegentor.

    Joselu war gefährlichster 96er, gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier).