Rafael van der Vaart traf in den letzten fünf Spielen drei Mal. Er verwandelte nun 14 seiner 16 Bundesliga-Elfmeter
Rafael van der Vaart traf in den letzten fünf Spielen drei Mal. Er verwandelte nun 14 seiner 16 Bundesliga-Elfmeter
Bundesliga

Dritte HSV-Heimsieg in Folge, Mainz bleibt sieglos

Köln - Der HSV gewann das dritte Heimspiel in Folge – eine solche Serie gab es für die Hamburger zuletzt vor knapp zwei Jahren. Auswärts wurden dagegen die letzten drei Spiele alle verloren. Die Topdaten zum Spiel Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05.

    Mainz ist seit sechs Spielen sieglos (zwei Remis, vier Niederlagen) – aktuell kein anderes Team so lange.

    Erstmals in dieser Saison und damit erstmals unter Trainer Kasper Hjulmand weist der FSV eine negative Gesamtbilanz auf: Drei Siege, sieben Remis und vier Niederlagen.

    11:3 Torschüsse vor der Pause, 7:12 Torschüsse danach – am Ende musste der HSV noch um den Sieg zittern.

    18 Torschüsse waren für den HSV ein neuer Rekord unter Trainer Joe Zinnbauer, zugleich ein neuer Saisonrekord in einem Heimspiel.

    Die Mainzer waren erstmals in dieser Saison nach einer Ecke und auch erstmals in dieser Spielzeit per Kopf erfolgreich.

    Rafael van der Vaart traf in den letzten fünf Spielen drei Mal. Er verwandelte nun 14 seiner 16 Bundesliga-Elfmeter.

    Cleber Reis erzielte sein erstes Bundesliga-Tor, damit war erstmals in dieser Spielzeit ein HSV-Verteidiger erfolgreich.

    Der Mainzer Nikolce Noveski bestritt sein 250. Bundesliga-Spiel, hatte sich sein Jubiläum aber bestimmt anders vorgestellt. Zum 0:2 verursachte er zum elften Mal in seiner Bundesliga-Karriere einen Elfmeter – Rekord unter den aktiven Spielern.

    Joe Zinnbauer wechselte seine Startelf auf fünf Positionen, für ihn neuer Rekord als HSV-Trainer. So spielte zum Beispiel Petr Jiracek erstmals in dieser Bundesliga-Saison von Beginn an.