Der SC Paderborn ist gegen den SC Freiburg das klar bessere Team, holt dennoch nur ein Remis
Der SC Paderborn ist gegen den SC Freiburg das klar bessere Team, holt dennoch nur ein Remis
Bundesliga

Topdaten

Paderborn - Zum fünften Mal geriet Paderborn zu Hause mit 0:1 in Rückstand, zum vierten Mal wurde noch gepunktet (ein Sieg, drei Unentschieden). Die Topdaten zum Spiel SC Paderborn gegen SC Freiburg.

    Der SC Paderborn ist seit vier Spielen sieglos, so lange wie nie zuvor in seiner noch jungen Bundesliga-Geschichte.

    Der SC Freiburg ist auswärts seit drei Spielen ungeschlagen (ein Sieg, zwei Remis).

    Freiburg verspielte schon zum vierten Mal durch ein spätes Gegentor einen Sieg – heute in der 89. Minute, vor zwei Wochen in Mainz in der 88. Minute, gegen Hertha und in Hoffenheim in der Nachspielzeit.

    Paderborn traf bereits zum achten Mal in der Schlussviertelstunde – nur der FC Bayern häufiger.

    Elias Kachungas 1:1 war Paderborns viertes Saisontor durch einen Einwechselspieler – all diese vier Treffer gelangen zu Hause.

    Vladimir Darida verwandelte auch den vierten Elfmeter seiner Bundesliga-Karriere – alle auswärts.

    Paderborn gab 24 Torschüsse ab und egalisierte damit seinen Saisonrekord vom sechsten Spieltag gegen Mönchengladbach.

    Freiburg hatte eine so hohe Fehlpassquote (39 Prozent) wie seit April 2011 in keinem Bundesliga-Spiel mehr.

    In Hälfte zwei kamen die Breisgauer nur ein einziges Mal zum Abschluss.