Paderborn - Zum fünften Mal geriet Paderborn zu Hause mit 0:1 in Rückstand, zum vierten Mal wurde noch gepunktet (ein Sieg, drei Unentschieden). Die Topdaten zum Spiel SC Paderborn gegen SC Freiburg.

  • Der SC Paderborn ist seit vier Spielen sieglos, so lange wie nie zuvor in seiner noch jungen Bundesliga-Geschichte.

  • Der SC Freiburg ist auswärts seit drei Spielen ungeschlagen (ein Sieg, zwei Remis).

  • Freiburg verspielte schon zum vierten Mal durch ein spätes Gegentor einen Sieg – heute in der 89. Minute, vor zwei Wochen in Mainz in der 88. Minute, gegen Hertha und in Hoffenheim in der Nachspielzeit.

  • Paderborn traf bereits zum achten Mal in der Schlussviertelstunde – nur der FC Bayern häufiger.

  • Elias Kachungas 1:1 war Paderborns viertes Saisontor durch einen Einwechselspieler – all diese vier Treffer gelangen zu Hause.

  • Vladimir Darida verwandelte auch den vierten Elfmeter seiner Bundesliga-Karriere – alle auswärts.

  • Paderborn gab 24 Torschüsse ab und egalisierte damit seinen Saisonrekord vom sechsten Spieltag gegen Mönchengladbach.

  • Freiburg hatte eine so hohe Fehlpassquote (39 Prozent) wie seit April 2011 in keinem Bundesliga-Spiel mehr.

  • In Hälfte zwei kamen die Breisgauer nur ein einziges Mal zum Abschluss.