Kein Franzose hat öfter in der Bundesliga gespielt als Franck Ribery (r.)
Kein Franzose hat öfter in der Bundesliga gespielt als Franck Ribery (r.)
Bundesliga

Ribery knackt Franzosen-Rekord

Köln - Franck Ribery bestritt beim Spiel Hertha BSC gegen den FC Bayern München sein 185. Bundesliga-Spiel und glich damit den "Franzosen-Rekord" von Mathieu Delpierre aus (185 Spiele für Stuttgart und Hoffenheim). Die Topdaten zum Spiel.

    Hertha BSC hat die letzten sieben Spiele gegen den FC Bayern verloren.

    Nach dem Sieg in Köln konnte Hertha nicht nachlegen – im Kalenderjahr 2014 haben die Berliner noch nie zwei Bundesliga-Spiele in Folge gewonnen.

    Der FC Bayern kassierte in den ersten 13 Spielen nur drei Gegentore und stellte damit den Bundesliga-Rekord des VfB Stuttgart aus der Saison 2003/04 ein.

    Hertha BSC gab seinen ersten Torschuss in der 48. Minute ab – davor legten die Berliner die erste Torschuss-lose Halbzeit seit fast sechs Jahren hin.

    In der 1. Halbzeit lautete das Torschussverhältnis aus Hertha-Sicht 0:10 – in der 2. Halbzeit dann immerhin 4:5.

    Arjen Robben erzielte sein erstes Bundesliga-Auswärtstor seit über einem Jahr (23. November 2013 in Dortmund) – die zuvor letzten zwölf Bundesliga-Tore gelangen ihm alle in der Allianz Arena.

    Die letzten 29 Bundesliga-Spiele mit Robben-Tor gewann der FC Bayern (letztmals nicht im März 2011 in Hannover; 1:3).

    Bayern gelang das sechste Saisontor von außerhalb des Strafraumes – das ist Ligaspitze.

    Thomas Kraft wehrte vier der fünf Bälle auf sein Tor ab.