Jubel bei der Werkself: Mit 5:1 setzt sich Leverkusen im Derby gegen den 1. FC Köln durch. Josip Drmic und Karim Bellarabi haben mit ihrem Doppelpack jeweils einen großen Anteil daran - © getty
Jubel bei der Werkself: Mit 5:1 setzt sich Leverkusen im Derby gegen den 1. FC Köln durch. Josip Drmic und Karim Bellarabi haben mit ihrem Doppelpack jeweils einen großen Anteil daran - © getty
Bundesliga

Bayer 04 feiert höchsten Derby-Sieg gegen Köln

Leverkusen - Der 1. FC Köln ging zwar in Führung, aber am Ende gewann die Werkself mit 5:1. Bayer Leverkusen feiert damit seinen höchsten Derbysieg gegen Köln. Die Topdaten zum Spiel.

    Für Köln war es die höchste Pflichtspielniederlage seit der Amtsübernahme von Peter Stöger im Sommer 2013.

    Leverkusen gewann erstmals seit drei Monaten zwei Bundesliga-Spiele in Folge.

    Der 1. FC Köln verlor drei der vergangenen vier Partien.

    Karim Bellarabi schnürte den ersten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere.

    Josip Drmic erzielte binnen zehn Minuten doppelt so viele Tore wie in seinen vorherigen 17 Pflichtspielen für Leverkusen.

    Hakan Calhanoglu traf zum siebten Mal in seiner noch nicht einmal eineinhalbjährigen Bundesliga-Karriere mit einem direkten Freistoß.

    Matthias Lehmanns 1:0 in der vierten Minute war Kölns frühestes Saisontor, für Leverkusen das früheste Gegentor.

    Die nunmehr letzten fünf Bundesliga-Elfmeter gegen Bernd Leno wurden alle verwandelt, nachdem er zuvor vier in Folge gehalten hatte.

    Das Torschussverhältnis von 25:5 pro Bayer spiegelte exakt das Ergebnis wider.