Augsburg - Durch den Sieg beim FC Augsburg wurde der FC Bayern zum 20. Mal Herbstmeister - für den Rekordmeister bedeutete die Herbstmeisterschaft bisher in 16 von 19 Fällen am Ende auch den Titel (84 Prozent). Die Topdaten zum Spiel FC Augsburg - FC Bayern München.

  • Zum vierten Mal in Folge sicherte sich Bayern die Herbstmeisterschaft; das gelang in der Bundesliga-Geschichte nie zuvor einem Team.

  • Augsburg verlor in der Bundesliga nie höher als 0:4 (ein 0:4 gab es noch zwei Mal gegen den BVB).

  • Nach zuvor vier Siegen in Folge gab Augsburg mal wieder Punkte ab - gegen den FC Bayern keine Schande. Die Münchner feierten den sechsten Bundesliga-Sieg in Serie.

  • Augsburg kassierte erstmals in der Bundesliga-Geschichte vier Gegentore in einer Halbzeit. Im Saisonverlauf zuvor hatte der FCA nur drei Gegentore in der 2. Halbzeit kassiert.

  • Die vier Treffer erzielten die Bayern alle binnen nicht einmal 13 Minuten (12 Minuten und 54 Sekunden lagen zwischen dem 1:0 und 4:0).

  • Medhi Benatia erzielte das erste Saisontor des FC Bayern durch einen Abwehrspieler.

  • Augsburg wurde erstmals in dieser Saison nach einem Freistoß bezwungen (beim 0:1) und erstmals per Weitschuss (beim 0:2 und 0:3).

  • In der 1. Halbzeit machten die Schwaben den Bayern das Leben sehr schwer, nach der Pause war es eine klare Sache: 15:2 Torschüsse für den FC Bayern.

  • Sebastian Rode gab erstmals in seiner Bundesliga-Karriere zwei Torvorlagen in einem Spiel (zum 2:0 und 4:0 von Robben).