Köln - Der 1. FC Köln feierte den 600. Sieg seiner Bundesliga-Geschichte. Als achter Verein erreichten die Domstädter diese Marke. Die Topdaten zum Spiel 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt.

  • Der FC feierte seinen höchsten Saisonsieg. Erstmals in dieser Saison schossen die Kölner zu Hause mehr als zwei Treffer.

  • Alexander Meier schoss seine Saisontore Nummer 17 und 18 – so oft hatte er in einer Saison (Bundesliga oder 2. Bundesliga) sonst nie getroffen.

  • Für Meier war es der erste Auswärts-Doppelpack in dieser Spielzeit.

  • Kevin Wimmer verpasste durch seinen Platzverweis seine ersten Saisonminuten.

  • Deyverson stand erstmals in der Bundesliga in der Startelf und erzielte auch seinen ersten Treffer – sein erster Torschuss vor eigenem Publikum war gleich drin.

  • Anthony Ujah traf erstmals in drei Bundesliga-Spielen in Folge.

  • Die Kölner erzielten zwei Treffer in der Schlussviertelstunde – damit so viele wie an den ersten 23 Spieltagen insgesamt.

  • Köln feierte den zweiten Rückrundensieg – auch beim 2:0 beim HSV hatte Marcel Risse getroffen, damals sogar doppelt.

  • Frankfurt steigerte sich nach der Pause deutlich und war dem 2:1 eigentlich näher – nach dem Wechsel 12:5 Torschüsse für die Hessen, zuvor 0:4.