Mönchengladbach - Gegenläufige Trends im Borussia-Park: Während Mönchengladbach zum ersten Mal seit 2013 vier Siege in Folge feiern darf, verlor der BVB erstmals seit 5 Monaten zwei Partien hintereinander. Die Topdaten zum Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund.

  • Mönchengladbach feierte den siebten Heimsieg in Folge.

  • Nach zuvor fünf ungeschlagenen Gastspielen musste sich Dortmund erstmals in der Rückrunde auswärts geschlagen geben.

  • Die Borussia hat gemeinsam mit dem VfL Wolfsburg die meisten Punkte in der Rückrunden gesammelt (26).

  • Raffael erzielte in den letzten fünf Spielen sechs Treffer und traf erstmals 2015 daheim. So torgefährlich war Raffael in der Bundesliga noch nie in einem Zeitraum von fünf Spielen.

  • Ilkay Gündogan war am häufigsten von allen Spielern am Ball (104 Mal) und erzielte sein drittes Saisontor – nie waren es ein einer Saison für den BVB mehr.

  • Oscar Wendt erzielte das erste Tor der Fohlenelf in Minute Eins seit elf Jahren – nach 28 Sekunden gelang ihm sein erster Treffer 2015.

  • Havard Nordtveit ersetzte den gelb gesperrten Christoph Kramer mit starken 67 Prozent gewonnenen Zweikämpfen und erzielte erstmals mehr als einen Treffer in einer Bundesliga-Spielzeit (zweites Saisontor).

  • Dortmund mühte sich mit 17:12 Torschüssen und 53 Prozent der Spielanteile, hatte der Effektivität der Gastgeber aber nicht genug entgegen zu setzen.