Bundesliga

Wölfe stellen Heim-Rekord ein

Wolfsburg - Wolfsburg hat keines der letzten 20 Bundesliga-Heimspiele verloren und damit den Vereinsrekord eingestellt – nach sechs Heimsiegen in Folge gab der VfL gegen Schalke aber wieder Punkte im eigenen Stadion ab. Die Topdaten zum Spiel VfL Wolfsburg gegen FC Schalke 04.

    Wolfsburg verlor in dieser Saison keines der elf Spiele im Anschluss an die Europa League, es gab acht Siege und drei Remis.

    Schalke blieb im fünften Spiel in Folge sieglos, das gab es zuletzt Ende 2012 am Ende der Amtszeit von Huub Stevens – unter Di-Matteo-Vorgänger Jens Keller war S04 also nie so lange ohne Sieg.

    In der Champions League gewann Schalke mit 4:3 bei Real Madrid, in den sechs Bundesliga-Auswärtsspielen der Rückrunde gab es aber keinen Sieg für die Königsblauen (vier Remis, zwei Niederlagen).

    Von den letzten sieben Spielen gegen Schalke hat Wolfsburg nur eines gewonnen, aus den letzten drei Duellen holte der VfL sogar nur einen Punkt.

    Wolfsburg gab 26 Torschüsse ab, so viele waren es für den VfL seit über vier Jahren nicht mehr (zuletzt am 3. April 2011 gegen Eintracht Frankfurt).

    Mit dem 1:0 beendete Schalke eine Flaute von 322 torlosen Minuten.

    Kevin De Bruyne erzielte sein zehntes Saisontor, häufiger traf er in der Bundesliga nie (2012/13 traf er für Bremen auch zehnmal).

    Ralf Fährmann im Blickpunkt: Der Keeper wehrte acht Bälle ab und war 64 Mal am Ball, bei Schalke nur Roman Neustädter häufiger.

    Marvin Friedrich stand zum ersten Mal in einem Schalker Pflichtspiel in der Startelf.