Julian Baumgartlinger (l.) und Leon Balogun, der erstmals bei Mainz in der Startelf steht, duellieren sich mit Edgar Prib - © gettyimages / Bongarts
Julian Baumgartlinger (l.) und Leon Balogun, der erstmals bei Mainz in der Startelf steht, duellieren sich mit Edgar Prib - © gettyimages / Bongarts
Bundesliga

Höchster Mainz-Sieg unter Trainer Martin Schmidt

Mainz - Der 1. FSV Mainz 05 feierte mit dem 3:0 gegen Hannover 96 seinen höchsten Sieg unter Trainer Martin Schmidt. Die Topdaten zum Spiel Mainz - Hannover.

    Das 3:0 war auch der höchste Mainzer Bundesliga-Sieg gegen 96, erstmals gelangen dem FSV drei Tore gegen die Niedersachsen.

    Zum ersten Mal seit sieben Jahren ist Hannover nach drei Spieltagen noch sieglos.

    Im vierten Bundesliga-Auswärtsspiel unter Michael Frontzeck kassierte Hannover die erste Niederlage.

    Nach der Heimniederlage zum Start gegen Ingolstadt feierte Mainz den zweiten Sieg in Folge – erstmals im Jahr 2015 hat der FSV eine positive Bilanz.

    Im achten Bundesliga-Spiel unter Michael Frontzeck kassierte Hannover erstmals mehr als zwei Gegentore.

    In der Schlussphase kam Mainz noch zu einigen Konterchancen, neun seiner 18 Torschüsse gab der FSV nach der 80. Minute ab.

    Yoshinori Muto traf bereits in seinem dritten Bundesliga-Spiel doppelt, so schnell schaffte das vor ihm kein Japaner (insgesamt ist er der 16. Japaner, der ein Bundesliga-Tor erzielt hat).

    Yunus Malli war vor der Pause an keinem Torschuss beteiligt, in der zweiten Hälfte dann an acht.

    Umgekehrt baute Muto nach der Pause ab, nur eine seiner sechs Torschussbeteiligungen hatte er in den zweiten 45 Minuten.