Köln - Zum 93. Mal treffen der FC Schalke 04 und Bayern München in der Bundesliga aufeinander. Der Rekordmeister hat mehr als die Hälfte der bisherigen Partien gewonnen (47) und seit elf Spielen nicht mehr gegen die Knappen verloren. bundesliga.de hat weitere interessante Fakten zum Klassiker zusammengestellt.

>>> Anmelden, aufstellen, gewinnen: Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager mitmachen!

Schwer zu siegen: Letzte Saison holte Schalke 04 einzig gegen Bayern keinen einzigen Punkt und kassierte auch die meisten Gegentore (1:3 und 0:3). Schalke hat gegen Bayern in der Bundesliga auch historisch am häufigsten verloren (47 Mal) und die meisten Gegentore kassiert (193 – nur gegen Bayern gab es im Schnitt über zwei pro Spiel). 27 Mal gab es gegen den FCB ein Remis – am häufigsten. Aber auch: gegen die Bayern feierte Schalke seinen höchsten Sieg in der Bundesliga (7:0 am 9. Oktober 1976 in München mit vier Toren von Klaus Fischer).

Höwedes, der Torgarant: Schalke holte aus den letzten fünf Heimspielen gegen die Bayern nur einen Punkt. Nur eines der letzten elf Bundesliga-Heimspiele gegen Bayern wurde gewonnen (2:0 am 4. Dezember 2010). Dafür erhielt Schalke daheim sechs der acht Elfmeter, und sieben der neun Platzverweise wurden gegen Bayern ausgesprochen. Gegen Bayern gab es zu Hause die meisten Remis (19), Niederlagen (15) und Gegentore (73). Benedikt Höwedes erzielte drei seiner letzten sechs Bundesliga-Tore gegen die Münchener – gegen kein anderes Team traf er so oft. Klaas-Jan Huntelaar erzielte in seinen sieben Bundesliga-Spielen gegen Bayern kein Tor.

Video: Das neue Schalke

Schalke wartet seit elf Spielen auf einen Sieg

Siegesserie: Der FCB ist gegen Schalke seit elf Spielen ungeschlagen (neun Siege und zwei Unentschieden). Die letzte Niederlage gegen Schalke gab es 2011 im Pokalhalbfinale (0:1), in der Bundesliga unterlag der FCB zuletzt im Dezember 2010 (0:2). In den letzten 27 Bundesliga-Spielen zwischen beiden Teams fielen immer Tore, das letzte 0:0 gab es im Dezember 2002 in München. Die Bayern verloren gegen Schalke nur in der Saison 2000/01 trotz einer 1:0-Führung – da aber gleich beide Partien. Gegen S04 flogen die meisten Münchner vom Platz (elf). Und gegen Schalke kassierten die Bayern auch die höchste Niederlage ihrer Bundesliga-Historie (zuhause am 9. Oktober 1976 mit 0:7).

Seltenes Remis: Seit der Jahrtausendwende verloren die Bayern nur bei Schalke sechs Auswärtsspiele (davon aber fünf zwischen 2000 und 2005). Bei keinem Club spielten die Münchner öfter remis als bei Schalke (19 Mal). 0:0 endete diese Paarung in Gelsenkirchen aber nur einmal (19. März 1977). Bayern gab bei Schalke zehn Mal nach einer 1:0-Führung noch Punkte ab (neun Remis, eine Niederlage) – häufiger als sonst irgendwo. Der gebürtige Gelsenkirchener Manuel Neuer bestritt bis 2011 156 Bundesliga-Spiele für S04; gegen seinen Ex-Klub kassierte er in zehn Spielen nur vier Gegentore (acht Siege, zweo Remis). Rafinha spielte von 2005 bis 2010 153 Mal in der Bundesliga für Königsblau (sieben Tore). Er gewann alle sieben Spiele gegen seinen Ex-Klub.

Prominente Spieler, die für beide Clubs aktiv waren/sind: Olaf Thon (295 Spiele für Schalke, 148 für Bayern), Thomas Linke (175/166), Manuel Neuer (156/162) und Rafinha (153/117). Beide Clubs trainiert haben nur vier Trainer: Gyula Lorant (28/38), Udo Lattek (17/299), Jupp Heynckes (38/221) und Felix Magath (60/87).

Duellhöhepunkte der Bundesliga-Historie

28. Juni 1972: Bayern gegen Schalke 5:1. Beim ersten Spiel im neu erbauten Olympiastadion stand gleich ein Knaller auf dem Programm: Tabellenführer Bayern hatte vor dem 34. Spieltag einen Punkt Vorsprung vor Verfolger Schalke 04, es kam also zu einem echten Meisterschafts-Endspiel. Johnny Hansen erzielte das erste Tor im Olympiastadion und die Bayern feierten durch ein am Ende ungefährdetes 5:1 den Titelgewinn.

8. September 1973: Schalke gegen Bayern 5:5. Im torreichsten Bundesliga-Duell beider Vereine führt Schalke nach 18 Minuten mit 3:0 und zur Pause mit 5:2, am Ende aber steht es 5:5. Gerd Müller trifft viermal, die Kremers-Zwillinge zusammen drei Mal (zwei Mal Helmut, ein Mal Erwin).

9. Oktober 1976: Bayern gegen Schalke 0:7. Bayern kassierte seine höchste Bundesliga-Niederlage überhaupt, Schalke feierte seinen höchsten Bundesliga-Sieg. Alleine Klaus Fischer erzielte vier Tore gegen Sepp Maier.

9. April 1988: Bayern gegen Schalke 8:1. Schalke ging zwar früh in Führung (11.), doch dann kassierte kein geringerer als Toni Schumacher in knapp 70 Minuten acht Gegentore. Lothar Matthäus erzielte seinen einzigen Dreierpack in der Bundesliga.

26. Januar 2002: Schalke gegen Bayern 5:1. Schalke schoss die 50 Minuten in Unterzahl spielenden Bayern (Michael Tarnat sah Rot nach einer rüden Grätsche gegen Andi Möller) mit 5:1 aus dem Stadion und feierte damit seinen höchsten Bundesliga-Heimsieg gegen den Rekordmeister. Für die Bayern war es das siebte sieglose Bundesliga-Spiel in Folge – heutzutage unvorstellbar.

25. April 2009: Bayern gegen Schalke 0:1. Bayern verlor am 29. Spieltag wichtige Punkte auf Wolfsburg im Meisterschaftsrennen, sogar ein Platz in der Champions League war gefährdet: So wurde Jürgen Klinsmann nach dem Spiel als FCB-Trainer entlassen.