Bayern-Kapitän Philipp Lahm führt seine Elf im Eröffnungsspiel aufs Feld
Bayern-Kapitän Philipp Lahm führt seine Elf im Eröffnungsspiel aufs Feld
Bundesliga

Top Fact: Der Titelverteidiger im Eröffnungsspiel

Köln - Zum dritten Mal in Folge eröffnet der Titelverteidiger Bayern München die neue Spielzeit. Mit der Partie gegen den Hamburger SV startet die 53. Bundesliga-Saison. Zum 14. Mal findet dies im Rahmen eines offiziellen Eröffnungsspiels statt. Noch nie verlor der Titelverteidiger zu diesem Anlass – und immer fielen Tore! bundesliga.de hat die interessantesten Daten zum Eröffnungsspiel zusammengestellt.

Die letzten sechs Eröffnungsspiele gewann der Meister

Mehr als vier Tore gab es in einem offiziellen Eröffnungsspiel allerdings nicht zu bestaunen (sechs Mal). Zwei Spieler schnürten in der Geschichte des offiziellen Eröffnungsspiels einen Doppelpack, Roy Makaay 2005/06 und Kevin Großkreutz 2011/12 – drei Mal traf noch kein Spieler.

Die Gesamtbilanz des Meisters im offiziellen Eröffnungsspiel: Zehn Siege, drei Remis (29:12 Tore) – kurioserweise waren die drei Unentschieden immer ein 2:2.

Den höchsten Sieg im offiziellen Eröffnungsspiel feierten 2005 die Bayern beim 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Nur in 31 Prozent der Eröffnungsspiele kassierte der Meister kein Gegentor (vier Mal), zuletzt gelang dies dem VfL Wolfsburg 2009. In neun der 14 Spiele erzielten beide Mannschaften mindestens ein Tor.

Besonderes in offiziellen Eröffnungsspielen

- © imago
- © imago