Ricardo Rodriguez: Ein Verteidiger, der Standards tritt, ist immer eine gute Wahl - © imago / jan Huebner
Ricardo Rodriguez: Ein Verteidiger, der Standards tritt, ist immer eine gute Wahl - © imago / jan Huebner
Bundesliga

Tipps vom Fantasy-Experten: Die Standard-Spezialisten

Köln – Extra-Punkte für Tore und Vorlagen gefällig? Dann solltet Ihr zumindest einen Standard-Experten in Eurem Fantasy-Team haben.

Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg, 12,1 Mio.)

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager!

Egal ob Freistöße, Ecken oder Elfmeter: Diese Spieler können Deinem virtuellen Glück mit nur einem Schuss auf die Sprünge helfen.

Als unangefochtener Chef für den ruhenden Ball ist Ricardo Rodriguez eine sichere Bank für Eure Elf. Der linke Außenverteidiger tritt alle Ecken, Freistöße und Elfmeter. Das gibt ihm stets die Möglichkeit, ein Tor vorzubereiten oder selbst zu treffen. Die Wölfe haben zwar in dieser Saison noch keinen Strafstoß bekommen, aber der Schweizer hat immerhin fünf direkte Freistöße geschossen, wobei einer davon gegen den FC Augsburg am 1. Spieltag in den Maschen landete.

Rodriguez‘ entscheidender Vorteil: Als Verteidiger bekommt er für Tore mehr Punkte als Mittelfeldspieler oder Stürmer. Zugegeben: Wolfsburg hat nicht unbedingt den perfekten Saisonstart erwischt, aber die Mannschaft hat so viel Qualität, dass sie früher oder später durchstarten wird.

Vincenzo Grifo (SC Freiburg, 11,5 Mio.)

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

Der Autor

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

Video: Kein Transferlimit während der Länderspielpause

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA