Dortmund macht trotz seiner Niederlage einen Sprung - © DFL
Dortmund macht trotz seiner Niederlage einen Sprung - © DFL
bundesliga

Das Tipico Power Ranking vor dem 15. Spieltag

whatsappmailcopy-link

Tipico Power Ranking: Der FC Bayern München, RB Leipzig, der VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund kommen vor dem 15. Spieltag formstark daher.

Welche Stars stellst du im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager auf?

1.) FC Bayern München (0)

Der FC Bayern hat seine Spitzenposition in dieser Formtabelle durch das 6:1 gegen den SV Werder Bremen behauptet. Der Rekordmeister blickt jetzt erstmals in dieser Saison auf fünf Dreier in den letzten fünf Bundesliga-Spielen zurück, erzielte dabei beeindruckende 22 Tore - also 4,4 je Partie. Die Münchner kommen seit neun Pflichtspielen siegreich und seit sogar zwölf ungeschlagen daher.

Die besten Bundesliga-Videos in unserer NEXT-App

2.) RB Leipzig (0)

Auch Leipzig bleibt nach dem 3:1 gegen den zuvor ersten Bayern-Verfolger SC Freiburg auf seinem Platz der Vorwoche. Die Sachsen holten in den vergangenen fünf Ligaspielen vier Erfolge und ein Remis, gewannen erstmals 2022/23 drei in Serie. Wettbewerbsübergreifend weist RBL gar fünf aufeinanderfolgende Siege und zwölf Duelle ohne Niederlage auf.

3.) Eintracht Frankfurt (+2)

Hinter der Eintracht liegen nach dem 4:2 gegen die TSG Hoffenheim vier Dreier und eine Pleite. In diesem Zeitraum zog Frankfurt zudem durch Siege in der Champions League gegen Sporting Lissabon und Olympique Marseille und im DFB-Pokal gegen die Stuttgarter Kickers je ins Achtelfinale ein.

Die Tabelle

4.) VfL Wolfsburg (0)

Wolfsburg überraschte mit einem 2:0 gegen Dortmund und schaut nun auf drei Erfolge in Serie und davor zwei Remis zurück. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit gingen die Wölfe dreimal aufeinanderfolgend als Gewinner vom Platz. Der VfL erreichte in diesem Zeitraum im Pokal gegen Rivale Eintracht Braunschweig außerdem die Runde der letzten 16.

5.) Borussia Dortmund (+3)

Kurios: Obwohl der BVB bei den Wolfsburgern unterlag, machte er im Power Ranking Ränge gut. Die Schwarz-Gelben siegten bei zwei Niederlagen in drei ihrer zurückliegenden fünf Ligaspiele. Die Dortmunder Folge von sechs ungeschlagenen Pflichtspielen stoppten die Niedersachsen allerdings.