Fügen/Zillertal - Werder Bremen hat sich im ersten echten Härtetest gegen Champions-League-Qualifikant Athletic Bilbao ein 2:2 (1:2)-Unentschieden erkämpft. Die Basken gingen durch Aritz Aduriz (21.) und Unai Lopez (42.) zweimal in Führung, doch die Grün-Weißen kamen durch Treffer von Sebastian Prödl (29.) und Fin Bartels (49.) wieder heran. Damit bleibt das Team von Coach Robin Dutt auch im achten Testspiel dieser Vorbereitung ungeschlagen.

Robin Dutt setzte bei der ersten Elf auf eine Viererkette und verschob den gelernten Innenverteidiger Alejandro Galvez auf die Position des defensiven Mittelfeldspielers. Über die Außen agierten Fin Bartels und Theodor Gebre Selassie. Im zweiten Durchgang setze Dutt die angekündigten Wechsel um, am Ende kamen alle Bremer Profis zum Einsatz.

Der Bremer Trainer zog ein zufriedenes Fazit. "Ich bin ziemlich überrascht, dass die Mannschaft am Ende des Trainingslagers so viel Tempo gehen konnte. Der Gegner hat uns heute viel abverlangt. Insgesamt haben wir es ganz gut gemacht. Die Mannschaft hat phasenweise schon einiges umgesetzt, wie wir es trainiert haben. In der Defensive ist zwar noch Luft nach oben, aber in der Offensive habe ich schon viel Gutes gesehen. Dennoch hat man gemerkt, dass die Tage hier viel Kraft gekostet haben", sagte Dutt.

Werder Bremen: Wolf - Fritz (67. Hüsing), Prödl (83. Ekici), Caldirola (74. Lukimya), Garcia (83. Kroos) - Galvez (67. Makiadi), Bartels (59. Hajrovic), Gebre Selassie (67. Aycicek), Junuzovic (83. Obraniak) - Di Santo (83. Kobylanski), Elia (74. Petersen)

Athletic Bilbao: Iraizoz (46. Herrerin) - Balenziaga, Laporte (62. Gurpegi), San José, de Marcos - Susaeta, Lopez (46. Aketxe), Rico, Iturraspe (62. Buztinza) - Aduriz, Muniain (62. Morán)

Tore: 0:1 Aduriz (21.), 1:1 Prödl (29.), 1:2 Susaeta (42.), 2:2 Bartels (49.)