Kaiserslautern - Um auch in der Länderspielpause im Spielrhythmus zu bleiben tritt der 1. FC Kaiserslautern zu einem Testspiel gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden an. Bei den Hessen stehen gleich mehrere Spieler unter Vertrag, die auch schon das Trikot der "Roten Teufel" trugen.

Wenn die "Roten Teufel" am Samstag, 9.Oktober 2010 im südpfälzischen Herxheim auf den SV Wehen Wiesbaden treffen, ist dies auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

Stammspieler sollen im Rhythmus bleiben

So spielten mit dem aktuellen SVWW-Kapitän Fabian Schönheim, Marcel Ziemer, Steffen Bohl und Danko Boskovic gleich vier Akteure der Hessen bereits auf dem Betzenberg. In Erinnerung bleiben bei den Fans des FCK vor allem die beiden Tore von Marcel Ziemer beim 3:0 im Herzblut-Finale am 8. Mai 2008 gegen den 1. FC Köln.

Und auch die beiden Pfälzer Steffen Bohl und Fabi Schönheim waren bereits für den FCK erfolgreich und werden daher sicherlich ebenso mit Applaus von den FCK-Anhängern begrüßt. Mit dem SV Wehen Wiesbaden wartet aber auch ein hochkarätiger Gegner auf das Team von FCK-Cheftrainer Marco Kurz, der die Begegnung nutzen möchte, um seine Stammspieler im Rhythmus zu halten und auch den Akteuren mit weniger Einsatzzeit die nötige Spielpraxis zu verschaffen. Die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri steht aktuell auf dem dritten Platz der 3. Liga und holte aus bisher elf Spielen sieben Siege.

Mit dem kompletten Kader nach Herxheim

Bis auf den noch angeschlagenen Jan Simunek wird Marco Kurz voraussichtlich mit dem kompletten Kader nach Herxheim reisen.

Die Partie der "Roten Teufel" gegen den SV Wehen Wiesbaden wird auf der zentralen Sportanlage der Ortsgemeinde Herxheim ausgetragen. Tickets für die Partie sind an den Tageskassen erhältlich.