Protagonisten des Spieltags: Calhanoglu, Raffael, Boateng, Schneider (von oben links im Uhrzeigersinn)
Protagonisten des Spieltags: Calhanoglu, Raffael, Boateng, Schneider (von oben links im Uhrzeigersinn)
Bundesliga

Teles Tätowierte, Hakans Harakiri

München - Santanas "Gangstertruppe" sticht nicht nur die eigene Haut, sondern auch ins Herz des Gegners. Klopp wartet noch auf acht Ausrufezeichen, Heldt auf den roten Teppich. Und Calhanoglus Frechheiten werden endlich bestraft.

Außerdem lobt Kruse Nordtveits Eigentorkünste und das Märchen von Stuttgarts Schneiderlein beginnt. Darüber spricht die Liga!

Und nochmal Boateng. Der Schalker Super-Coup, der völlig überraschend und aus dem Nichts kam, löste ein kleines Erdbeben in Fußballdeutschland aus - nicht zuletzt beim Revier-Rivalen aus Dortmund. BVB-Coach Jürgen Klopps SMS ("Schalke????????") an seinen ehemaligen Schützling Boateng blieb unbeantwortet (Klopp dazu: "Er braucht sich nicht zu schämen. Er war ein guter Typ. Bis heute Morgen."). Des Prinzen Handy stand ohnehin kaum still, genauso wie das von Heldt. Der wiederum geizte mal so gar nicht mit Eigenlob: "Dafür haben wir einen Oscar verdient." Arbeitstitel für den Streifen: Die acht Fragezeichen. Mit Jermaine Jones als Justus Jonas.