Hwang trifft zum zwischenzeitlichen 1:0 für Leipzig - © Pool/Focke Strangmann - Pool/Getty Im
Hwang trifft zum zwischenzeitlichen 1:0 für Leipzig - © Pool/Focke Strangmann - Pool/Getty Im
bundesliga

DFB-Pokal: RB Leipzig zieht beim SV Werder Bremen dramatisch ins Finale ein

RB Leipzig hat sich in der ersten Halbfinalpartie des DFB-Pokals 2:1 (1:1, 0:0) n.V. beim SV Werder Bremen durchgesetzt und ist damit zum zweiten Mal nach 2019 ins Endspiel eingezogen. Joker Emil Forsberg erzielte das goldene Tor des Freitagabends in der Nachspielzeit der Verlängerung (120.+1), nachdem wenig zuvor die ebenfalls eingewechselten Hee-chan Hwang (93.) und Leonardo Bittencourt (105.+1) getroffen hatten.

Leipzig fing mit viel Offensivschwung an. Nach einer Angelino-Außenristflanke scheiterte Alexander Sörloth mit einem Kopfball am stark reagierenden Werder-Torwart Jiri Pavlenka (4.). Auf der anderen Seite prüfte Josh Sargent RB-Keeper Peter Gulacsi mit einem Flachschuss (6.).

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager der Bundesliga jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Im Laufe des ersten Durchgangs fanden die Bremer gegen weitgehend dominante Leipziger nach und nach besser ins Spiel. Sargent bot sich die Riesenchance, als er frei vor Gulacsi aufgetaucht war - aber neben das Tor schoss (30.). Einen vermeintlichen Elfmeter für Werder nahm Schiedsrichter Manuel Gräfe nach Rücksprache mit Video-Assistentin Bibiana Steinhaus-Webb und Ansicht der Fernsehbilder richtigerweise zurück (45.+1).

Leipzig scheitert zweimal am Aluminium

In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild. Angelino schoss einen Freistoß aus vielversprechender Position oben vorbei (59.). Nach einer Hereingabe des eingewechselten und seitdem sehr auffälligen Christopher Nkunku hätte das Tornetz fast das erste Mal gezappelt, Willi Orban fand mit einem tollen Kopfball jedoch im Querbalken seinen Meister (65.).

>>> Im offiziellen Bundesliga-Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Für den SVW verfehlte Joker Yuya Osako per Kopf nach einem Freistoß von Ludwig Augustinsson nur knapp (70.). Nkunku traf mit einem abgefälschten Versuch den Pfosten (78.). Der ebenfalls eingewechselte Yussuf Poulsen köpfte in der Nachspielzeit erst etwas neben das Tor (90.+3) und dann gegen Pavlenka (90.+4).

Nagelsmann wechselt den Sieg ein

In der Verlängerung sorgte der erst kurz zuvor gekommene Hwang nach Poulsen-Vorlage mit einem flachen Abschluss für das 1:0. Auf der Gegenseite glich der ebenfalls gebrachte Bittencourt nach einem Fehler von Dayot Upamecano aus. Viel sprach für ein Elfmeterschießen, schließlich machte Joker Forsberg nach Hwang-Assist mit einem Volleyabschluss aus kurzer Distanz aber doch noch das Endspiel für das Team von Trainer Julian Nagelsmann klar.

Am Samstag findet um 20.30 Uhr das zweite Halbfinale des DFB-Pokals statt, Vizemeister Dortmund empfängt Aufstiegsaspirant Kiel aus der 2. Bundesliga. Das Finale findet am 13. Mai statt.

1 - 2

(0 - 0)

Bremen
BEENDET
Leipzig
DFB Pokal
Halbfinale
Halbfinalewohninvest WESERSTADION

Forsberg und Co. ziehen ins Endspiel ein

120'
+ 4

Fazit

RB Leipzig gewinnt in einem umkämpften Spiel dramatisch beim SV Werder Bremen und erreicht damit zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren das Finale des DFB-Pokals. 0:0 hatte es nach 90 Minuten gestanden, Joker Hwang dann für das 1:0 gesorgt. Der ebenfalls gekommene Bittencourt glich wenig später aus. Lange sprach dann viel für ein Elfmeterschießen, aber der auch eingewechselte Forsberg besorgte doch noch den Sieg.
Spielende
120'
+ 1

Forsberg kurz vor Schluss!

Kampl schlägt einen langen Ball links in die Gefahrenzone, wo Hwang auf die andere Seite köpft und der eingewechselte Forsberg per Volley einschießt.
120'
+ 1

Emil Forsberg

TOR!

1:2
Emil Forsberg
120'
+ 1

120 Sekunden noch

Trifft doch noch einer in der regulären Spielzeit?
120'

Die letzte Minute

Es sieht stark nach einer Entscheidung vom Punkt aus.
115'

Letzter RB-Tausch

Der zuvor eingewechselte Nkunku humpelt vom Platz, Forsberg geht für ihn in die Offensive.
115'

Wechsel

sub
Emil Forsberg
Emil Forsberg
sub
Christopher Nkunku
Christopher Nkunku

Auch die Hausherren können jubeln

112'

Leipzig drückt

Die Gäste wollen anscheinend ganz und gar nicht ins Elfmeterschießen.
109'

Poulsen-Chance

Mukiele zieht rechts innerhalb des Sechzehner ab und verzieht, Poulsen hält den Kopf rein - drüber.
106'

Henrichs!

Der eingewechselte Defensivspezialist trifft links im Strafraum abgefälscht knapp neben das Tor.
106'

Weiter geht's!

Wer zieht ins Endspiel ein?
Zweite Hälfte der Verlängerung
105'
+ 3

Plötzlich Treffer auf beiden Seiten

Hwang hatte RB in der Verlängerung schnell auf die Siegerstraße gebracht, vor wenigen Augenblicken gleich Bittencourt aus. Überhaupt nicht vorhersehbar, wer sich hier durchsetzt.
Halbzeit
105'
+ 1

Bittencourt gleicht aus!

Nach einem Upamecano-Fehler muss Gulacsi aus seinem Tor, Bittencourt geht links vorbei und schießt ins leere Tor.
105'
+ 1

Leonardo Bittencourt

TOR!

1:1
Leonardo Bittencourt

Torschütze Hwang jubelt

101'

Nagelsmanns vierter Wechsel

Henrichs kommt für den müden Angelino, der über seine Seite viel Dampf machte.
101'

Wechsel

sub
Benjamin Henrichs
Benjamin Henrichs
sub
Angeliño
Angeliño
101'

Nächste Verwarnung

Gulacsi lässt sich bei einem Abstoß zu viel Zeit.
101'

Gelbe Karte

yellowCard
Péter Gulácsi
Péter Gulácsi
99'

Gelb für Kampl

Der Mittelfeldmann trifft Eggestein unfair.
99'

Gelbe Karte

yellowCard
Kevin Kampl
Kevin Kampl
96'

Selke angeschlagen

Möhwald kommt für den fleißigen, aber ungefährlichen Stürmer.
96'

Wechsel

sub
Kevin Möhwald
Kevin Möhwald
sub
Davie Selke
Davie Selke
94'

Drittes Pokaltor...

...für Hwang, in seinem vierten Einsatz.
93'

Der Joker sticht!

Der eingewechselte Poulsen legt auf den eingewechselten Hwang ab, der mit dem linken Fuß aus wenigen Metern halblinker Position flach ins lange Eck einnetzt.
93'

Hee-Chan Hwang

TOR!

0:1
Hee-Chan Hwang
91'

Die Kugel rollt wieder

Weiter geht's!
Anstoß zur Verlängerung
90'
+ 4

Fazit nach 90 Minuten

Ein offener Schlagabtausch mit viel Spannung zwischen dem SV Werder Bremen und RB Leipzig geht in die Verlängerung. Im zweiten Durchgang legte Werder spielerisch zwar zu, gleich zweimal scheiterte Leipzig jedoch lediglich am Aluminium.
Reguläre Spielzeit beendet
90'
+ 4

Poulsen!

Angelino flankt von links, Poulsen köpft - Pavlenka ist zur Stelle. Das war gefährlich.
90'
+ 3

Poulsen mit dem Kopf

Angelino schlägt eine weite Flanke links in die Gefahrenzone, wo Orban per Kopf auf die andere Seite legt und Poulsen neben das Tor abschließt.
90'
+ 1

Vier Minuten drauf

Wie im ersten Durchgang. Gelingt einem noch der Lucky Punch?
90'

Stürmer für Stürmer

Hwang geht für den glücklosen Sörloth in die Spitze.
90'

Wechsel

sub
Hee-Chan Hwang
Hee-Chan Hwang
sub
Alexander Sørloth
Alexander Sørloth
90'

Gefährlicher Eckball

Die Bittencourt-Standardsituation segelt von einem Gegner verlängert durch den Sechzehner, findet keinen Abnehmer.
89'

Augustinsson-Freistoß

Mit seinem ruhenden Ball von der rechten Außenbahn findet der Standardexperte keinen Mitspieler.
85'

Kampl verspringt der Ball

Nachdem Nkunku in der gegnerischen Spielhälfte versucht, ihn in Szene zu setzen.
80'

Zehn Minuten noch

Setzt sich in der regulären Spielzeit eine Mannschaft durch?
78'

Wieder Alu!

Angelino setzt vorne links Nkunku in Szene, der das Leder stark annimmt und von Moisander abgefälscht abschließt - gegen den kurzen Pfosten.

Nach Orbans Kopfball knallt der Ball vom Querbalken nicht ins Tor

74'

Nächster Joker

Auch Nagelsmann zieht eine Angriffsoption, bringt Poulsen für Spielführer Sabitzer.
74'

Wechsel

sub
Yussuf Poulsen
Yussuf Poulsen
sub
Marcel Sabitzer
Marcel Sabitzer
73'

Bittencourt für Mbom

Zumindest auf dem Blatt ersetzt ein Offensivmann einen defensiv ausgerichteten Mittelfeldspieler.
73'

Wechsel

sub
Leonardo Bittencourt
Leonardo Bittencourt
sub
Jean-Manuel Mbom
Jean-Manuel Mbom
70'

Osako!

Augustinsson flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum, Osako schließt mit dem Kopf ab und verfehlt das lange Eck ganz knapp.
66'

Kohfeldt reagiert

Mit Osako kommt für den unauffälligen Füllkrug der Siegtorschütze aus dem Pokalviertelfinale in Regensburg.
66'

Wechsel

sub
Yuya Osako
Yuya Osako
sub
Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug
65'

Latte!

Im Nachgang einer Ecke von der linken Seite gibt Nkunku das Spielgerät vorne rein, Orban köpft aus zehn Metern oben rechts ans Aluminium.
64'

Ball wird gefährlich

Eine Nkunku-Flanke aus dem rechten Halbfeld segelt abgefälscht Richtung langes Eck, Pavlenka passt aber auf.

Sargents dicke Gelegenheit aus der 30. Minute

61'

Eine Stunde gespielt...

...und nach wie vor kein Treffer im Weserstadion.
59'

Angelino vorbei

Aus 18 Metern halblinker Position schießt der Spanier etwas oben am kurzen Winkel vorbei.
58'

Freistoß...

...in guter Position für RB...
57'

Kopfball Sörloth

Nach einer Hereingabe vom linken Flügel schließt der Stürmer ab, bekommt hinter seinen Versuch allerdings keinen Druck.
54'

Eckball Nkunku

Mbom bereinigt die Situation per Kopf.
52'

Pfosten - und Abseits

Mukiele zieht von rechts aus spitzem Winkel mit rechts ab und trifft hoch links ans Aluminium. Ein Treffer hätte wegen einer Abseitsposition des Franzosen aber sowieso nicht gezählt.

Beide kämpfen

51'

Angelino gegen Gebre Selassie

Der linke Flügelspieler probiert es, sein Gegenspieler stellt sich jedoch vor ihn.
50'

Offensiv gegen defensiv

Leipzig sucht weiter den Weg nach vorne, die Bremer stehen tief und warten ab.
46'

Weiter geht's!

Nagelsmann setzt zur zweiten Hälfte auf Nkunku statt den aktiven gelbvorbelasteten Haidara.
46'

Wechsel

sub
Christopher Nkunku
Christopher Nkunku
sub
Amadou Haidara
Amadou Haidara
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 6

Halbzeitfazit

RB Leipzig hatte das Geschehen eines echten Pokalfights weitestgehend im Griff und erspielte sich einige Möglichkeiten, die beste Chance bekam aber Sargent für den SV Werder Bremen. Gegen dominante Leipziger handelt es sich bei dem Pausenremis durchaus um einen Werder-Teilerfolg, führte RB in der Bundesliga vor drei Wochen doch nach 45 Minuten bereits 3:0.
Halbzeit
45'
+ 1

Satte Nachspielzeit

Vier Minuten im ersten Durchgang, vor allem wegen der eben aufgekommen Situation.
43'

Video-Assistentin

Mukiele legt Selke unglücklich und Gräfe zeigt auf den Punkt. Steinhaus-Webb schaltet sich aus Köln allerdings ein und empfiehlt dem Unparteiischen, sich die Szene selbst anzuschauen. Anschließend nimmt der seine Entscheidung zurück.
36'

Veljkovic per Volley

Nach einer Ecke bietet sich dem aufgerückten Innenverteidiger die Chance, er verzieht allerdings deutlich.
35'

Erste Gelbe Karte

Haidara sieht den gelben Karton nach einem zu harten Einsteigen gegen Füllkrug.
35'

Gelbe Karte

yellowCard
Amadou Haidara
Amadou Haidara

Intensive Zweikämpfe

31'

Halbe Stunde rum

Leipzig dominiert bislang weitestgehend, erspielt sich auch viele Torschussmöglichkeiten. Die größte Gelegenheit verbuchte aber vor wenigen Augenblicken das Kohfeldt-Team.
30'

Sargent vergibt die Riesenchance

Der Angreifer setzt sich nach einem langen Pass und Selke-Kopfballverlängerung im Duell mit Upamecano durch und taucht frei vor dem Tor auf, schießt neben den langen Pfosten. Da war mehr drin!
28'

Sabitzer verzieht

Der Kapitän der Sachsen geht bei einem Distanzschuss Risiko, das zahlt sich jedoch nicht aus - weit drüber.
26'

Es geht weiter

Mit der Partie und auch für Konate.
24'

Konate angeschlagen

Nach einem Luftduell mit Selke muss der Innenverteidiger behandelt werden.
23'

Sörloth im Abseits

Aus vielversprechender Lage, aber Abseitsposition, befördert der Torjäger die Kugel neben das Tor.
23'

Haidara trifft einen Kontrahenten

Erneut wirft sich ein SVW-Spieler in einen Abschluss.
22'

Etwas Ruhe kehrt ein

Erstmals in diesem Spiel bekommen es die Bremer hin, Leipzig mal ein paar Minuten vom eigenen Strafraum fernzuhalten.

Eggestein und Haidara im Zweikampf

17'

Mukiele daneben

Der Rechtsverteidiger probiert es einfach mal, verfehlt das Tor allerdings um ein gutes Stück.
16'

Leipziger Druck

RB bestimmte die Anfangsviertelstunde standesgemäß klar, die Rollenverteilung kommt deutlich daher.
15'

Olmos Lupfer

Der Offensivakteur chippt den Ball etwas zu optimistisch am Tor vorbei.
11'

Freistoß Angelino

Seine Flanke aus dem rechten Halbfeld faustet Bremens Keeper Pavlenka weg.
10'

Nächste Ecke

Olmos Hereingabe von links gerät aber zu kurz und findet daher nur einen Gegner.
10'

Kampl geblockt

Der Mittelfeldspieler schießt abgefälscht neben das Tor.
8'

Zweiter Eckball

Angelino und Olmo mit einer Variante auf der rechten Seite, die jedoch nicht zu Torgefahr führt.
6'

Werder-Schuss Nummer eins

Sargent prüft Gulacsi mit einem Flachschuss, das stellt den Torwart aber nicht vor ein Problem.
5'

Zwei weitere Abschlüsse

Im Nachgang der ersten Ecke - ausgeführt von Olmo - bleibt Sabitzer mit seinem Versuch an einem Gegenspieler hängen, wenig später befördert Olmo seinen Torschuss oben neben das Tor.
4'

Erste Möglichkeit

Angelino flankt aus dem linken Halbfeld stark mit dem linken Außenrist, Sörloth köpft und Pavlenka pariert.
1'

Grün-Weiß gegen Rot

Der SV Werder Bremen spielt in seinem traditionellen Heimdress, RB Leipzig ganz in Rot.
Anstoß

Schiedsrichter

Manuel Gräfe (SR), Guido Kleve (SR-A. 1), Markus Sinn (SR-A. 2), Harm Osmers (4. Offizieller), Bibiana Steinhaus-Webb (VA), Markus Schüller (VA-A)

RB-Wechsel

Auch Nagelsmann tauscht hinsichtlich des letzten Ligaauftritts, des 2:0 gegen Stuttgart am Sonntag, dreimal. Upamecano, Mukiele und Sabitzer ersetzen Klostermann, Adams und Nkunku, die alle auf der Bank Platz nehmen. Während Kluivert angeschlagen ausfällt, handelt es sich bei Poulsen um eine Einwechseloption.

Bremer Änderungen

Im Vergleich zum 1:3 bei Union in der Bundesliga am Samstag nimmt Kohfeldt drei Wechsel vor. Der SVW-Trainer bringt Veljkovic, Mbom und Selke für die ausfallenden Friedl und Rashica sowie den auf der Ersatzbank sitzenden Möhwald. Während der zuletzt fehlende Bittencourt ins Aufgebot zurückkehrt, fehlt Toprak trotz anders formulierter Hoffnung weiterhin.

Der Abendhimmel über dem Weserstadion

Und so spielt Leipzig

Gulacsi - Konate, Upamecano, Orban - Mukiele, Kampl, Sabitzer, Angelino - Olmo, Haidara - Sörloth

So spielt Werder

Pavlenka - Veljkovic, Groß, Moisander - Gebre Selassie, Eggestein, Mbom, Augustinsson - Sargent, Füllkrug - Selke

Das sagt Nagelsmann

"Natürlich wäre es sehr schön, wenn ich mich hier mit dem DFB-Pokal verabschieden könnte. Der Druck ist da, aber das ist auch normal. Wenn du mit deiner Mannschaft im Halbfinale stehst, willst du auch ins Finale einziehen und dort dann gewinnen."

Das sagt Kohfeldt

"Es geht für das Team, für alle, um ein Finale, wir wollen das Spiel nicht zu verkopft angehen. Es ist ein anderer Wettbewerb, der Druck ist erst gegen Leverkusen da. Es geht darum, Energie auf den Platz zu bringen."

Leipzig will die zweite Finalchance

Für RB wäre ein Weiterkommen gleichbedeutend mit der zweiten Teilnahme am Pokalfinale, 2019 musste es sich dem FCB 0:3 geschlagen geben.

Werder hinter dem FC Bayern

Bremen ist nach Bayern (20 Pokalsiege) das erfolgreichste Team in diesem Turnier, holten sich schon sechsmal den Titel (das letzte Mal 2009).

Auch Leipzig hinten dicht

Die Sachsen siegten genauso wie ihr kommenden Kontrahent in allen vorherigen DFB-Pokal-Runden dieser Saison zu null. Dabei kamen sie in Nürnberg und Augsburg je mit 3:0 weiter, gegen Bochum gab es im Achtelfinale ein 4:0 und gegen Wolfsburg im Viertelfinale ein 2:0.

Viermal ohne Gegentor

Der SVW gewann auf seinem Weg in die Runde der letzten Vier viermal zu null: Bremen schlug Jena in der 1. Runde 2:0, Hannover in der 2. Runde 3:0, Fürth im Achtelfinale ebenfalls 2:0 und Regensburg im Viertelfinale 1:0.

Das Momentum spricht für Leipzig

Formstarke Tabellenzweite treffen auf formschwächere Bremer, die drei Spieltage vor Saisonende in der Liga um den Klassenerhalt kämpfen. In der laufenden Spielzeit gewann das Team von Trainer Nagelsmann beide Partien (2:0 und 4:1).

Premiere

Noch nie trafen beide Clubs im Pokal aufeinander. Bislang gab es zehn Duelle in der Bundesliga und die Bilanz spricht dort klar für RB: Sieben Siege gab es für die Sachsen und nur zwei für Werder.

Willkommen zum Duell Bremen gegen Leipzig!

Der SV Werder Bremen und RB Leipzig kämpfen im Halbfinale des DFB-Pokals um den Einzug ins Endspiel.