Wer ist der Top-Newcomer der ersten Spieltage? So lautete die Frage an die bundesliga.de-User.

Zur Wahl standen der Kölner Pedro Geromel, Herthas Cicero, Dortmunds Neven Subotic, Sejad Salihovic von 1899 Hoffenheim und der Leverkusener Renato Augusto.

19-Jähriger setzt sich durch

Das Votum der bundesliga.de-User fiel recht deutlich aus. Mit 38 Prozent der Stimmen setzte sich BVB-Verteidiger Subotic durch. Der 19-Jährige folgte im Sommer Trainer Jürgen Klopp von 1. FSV Mainz 05 zu den "Schwarz-Gelben".

Seither ist der 1,93 Meter große Abwehrspieler eine feste Größe in der Hintermannschaft des BVB. Er kam in allen sieben Bundesligapartien dieser Saison zum Einsatz, bewies neben seiner Defensivstärke auch Torinstinkt und markierte schon drei Treffer.

Hoffenheimer auf Platz 2

Auf dem 2. Platz folgt der Hoffenheimer Salihovic. Der 24-jährige Mittelfeldakteur des starken Aufsteigers, der wie Subotic ebenfalls bereits drei Mal traf, vereinte 29 Prozent der Stimmen hinter sich.

Bayers Neu-Brasilianer Renato Augusto fühlt sich offenbar schon nach sieben Spieltagen in der Bundesliga pudelwohl und landet bei der Abstimmung auf Platz 3. 15 Prozent der User votierten für den 20-jährigen Mittelfeldspieler, der erst im Juli von Flamengo Rio de Janeiro nach Leverkusen gewechselt war und bereits einen Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse erzielte.

Kölns Geromel, der die FC-Abwehr seit dieser Spielzeit zusammenhält, kam auf Rang 4 (12 Prozent). Fünfter wurde der Berliner Cicero (6 Prozent).

Und schon geht's weiter: Im nächsten Trend der großen Voting-Aktion sucht bundesliga.de das schönste Tor der bisherigen sieben Bundesliga-Spieltage.

Zur Wahl stehen die Treffer von Dortmunds Jakub Blaszczykowski (zum 1:0 gegen Bayern München; Endstand: 1:1), Gladbachs Alexander Baumjohann (zum 3:0 gegen Werder Bremen; Endstand: 3:2), Hannovers Jan Schlaudraff (zum 4:1 gegen Borussia Mönchengladbach; Endstand: 5:1), Bremens Mesut Özil (zum 3:0 bei Bayern München; Endstand: 5:2) und Stuttgarts Christian Träsch (zum 2:0 gegen Werder Bremen; Endstand: 4:1).

Machen Sie mit und geben Sie auf der Startseite Ihre Stimme ab!