bundesliga

Von Box zu Box zum Leistungsträger – Suat Serdar startet beim FC Schalke 04 durch

Suat Serdar gehört definitiv zu den Gewinnern des Aufschwungs beim FC Schalke 04. Im Interview mit bundesliga.de spricht er über die Entwicklung seines Clubs und seine eigene, die ihn bis in die Nationalmannschaft gebracht hat.

Schon in seinem schwierigen ersten Jahr in Gelsenkirchen gehörte Suat Serdar zu den königsblauen Lichtblicken. Knapp eineinhalb Jahre nach seinem Wechsel aus Mainz zum FC Schalke 04 ist er eines der Gesichter des Aufschwungs und aus dem Mittelfeldzentrum nicht mehr wegzudenken.

>>> Welche Schalker hast Du im Fantasy Manager?

Der Achter, der sich selbst als "Box-to-Box-Spieler" charakterisiert, verleiht der Mannschaft von David Wagner Stabilität und Balance, ist torgefährlicher denn je (schon vier Saisontore) und erhielt gerade seine zweite Länderspiel-Einladung vom DFB. Von Strafraum zu Strafraum, vom Talent zum Nationalspieler. Dabei stand die Profi-Karriere des gebürtigen Bingeners während seiner Zeit in der Mainzer Jugend mehrmals auf der Kippe, wie Serdar im exklusiven Interview verrät.