Georg Niedermeier bleibt bis zum 30. Juni 2014 beim VfB Stuttgart. Damit ist die Zukunft des Innenverteidigers geklärt, nachdem er bislang vom FC Bayern München ausgeliehen war.

Im Januar 2009 wechselte Niedermeier auf Leihbasis bis Juni 2010 von der zweiten Mannschaft des FCB zum VfB, um die Defensive zu verstärken.

Erstes Bundesligator gegen BVB

Sein Debüt im Trikot mit dem roten Brustring gab der 1,89 Meter große Abwehrspezialist am 1. März 2009 beim Auswärtsspiel in Karlsruhe. In dieser Saison bestritt Niedermeier bislang neun Bundesligaspiele für den VfB. Der erste Bundesligatreffer gelang ihm beim 1:1-Unentschieden am dritten Spieltag in Dortmund.

"Ich bin mittlerweile in der Mannschaft richtig angekommen und fühle mich auch in Stuttgart sehr wohl. Jetzt freue ich mich darüber, Gewissheit zu haben", stellte Niedermeier fest.