Der VfB Stuttgart hat seine beiden nächsten Neuverpflichtungen des Sommers getätigt, nachdem bereits feststand, dass Mittelfeldspieler Christian Gentner vom VfL Wolfsburg den Verein ab der Saison 2010/11 verstärken wird und Georg Niedermeier, der zuvor von Bayern München ausgeliehen war, längerfristig beim VfB bleiben wird.

Nun haben auch Stürmer Martin Harnik, der von Werder Bremen an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war, und Torhüter Marc Ziegler, der zuletzt bei Borussia Dortmund spielte, beim VfB unterschrieben. Martin Harnik, 22-jähriger österreichischer Nationalspieler, und der 33-jährige Keeper Marc Ziegler unterzeichneten jeweils einen Vertrag bis zum Sommer 2013.

"Unterstützen, aber auch unter Druck setzen"

Horst Heldt sagte zu den Transfers: "Marc Ziegler passt als Back-up genau in unser Anforderungsprofil. Er hat in der letzten Saison bewiesen, dass er die beste Nummer zwei in Deutschland ist, und er hat Roman Weidenfeller immer sehr gut vertreten. Er wird Sven, der bei optimalem Heilungsverlauf seiner Verletzung in der nächsten Saison unsere Nummer eins wird, unterstützen, aber auch unter Druck setzen. Martin Harnik hat bei Fortuna Düsseldorf eine starke Saison gespielt und wird sich bei uns noch weiterentwickeln können."

Zudem gab der Vorstand Sport bekannt, dass Angreifer Julian Schieber für ein Jahr ausgeliehen werden solle: "Julian ist ein absoluter Rohdiamant, der den nächsten Schritt machen und Spielpraxis sammeln muss. Wir haben viele Anfragen, und Julian muss sich nun überlegen, wie er sich entscheidet. Der Verein wird aber keine Kaufoption bekommen."

Elson und Georges Mandjeck kehren nach Stuttgart zurück

Vom VfB II rücken Daniel Didavi, Patrick Funk und Clemens Walch in den Profikader auf. Bei Cristian Molinaro wolle man die Möglichkeiten einer Verpflichtung bis zum Enddatum (30. Mai) des Leihvertrages abwarten. "Es wäre fantastisch, wenn es dem Verein gelingen würde, Cristian weiter zu verpflichten", sagte VfB-Cheftrainer Christian Gross.

Desweiteren kehren Elson (war an Hannover 96 ausgeliehen) und Georges Mandjeck (war an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen) nach Stuttgart zurück. Ein weiterer Spieler hat das Interesse von Horst Heldt und Christian Gross geweckt: Ibrahima Traore vom FC Augsburg. "Er ist ein sehr interessanter Spieler für uns, steht aber noch unter Vertrag beim FC Augsburg. Die haben noch zwei wichtige Spiele um den Aufstieg in die Bundesliga, danach sehen wir weiter", sagte Horst Heldt.

Nach dem Saisonfinale setzten sich auch der Cheftrainer und der Vorstand Sport zusammen. "Wir hatten ein sehr gutes Gespräch und haben uns darauf geeinigt, dass wir uns im Winter wegen einer vorzeitigen Vertragsverlängerung zusammensetzen", sagte Heldt. "Jetzt kommt es zunächst auf eine gute Vorbereitung an. Unser erstes Ziel für die nächste Saison ist ein guter Start in die Bundesliga und die Gruppenphase der Europa League zu erreichen", sagte Gross.