Die beiden Torschützen des Spiels: Pavel Pogrebnyak (l.) und Shinji Okazaki
Die beiden Torschützen des Spiels: Pavel Pogrebnyak (l.) und Shinji Okazaki
Bundesliga

Stuttgart für Hoffenheim unbezwingbar

Stuttgart - Gerne gegen Hoffenheim: Der VfB Stuttgart hat gegen 1899 Hoffenheim noch nie verloren - in acht Pflichtspielen gab es vier Siege und vier Remis.

    Der VfB Stuttgart darf vom internationalen Geschäft träumen - die Schwaben gewannen vier der letzten fünf Spiele.

    Viele Niederlagen: Hoffenheim kassierte bereits die vierte Saisonniederlage - nach neun Spieltagen waren es in der Bundesliga bei 1899 sonst nie so viele.

    Torflaute: Hoffenheim blieb zum dritten Mal in Folge ohne Tor, stellte damit seinen Vereinsnegativrekord in der Bundesliga ein.

    Hoffenheim zu harmlos: Im Strafraum 9:5 Torschüsse für den VfB - deshalb ein verdienter Sieg.

    Shinji Okazaki erzielte alle drei Saisontore zu Hause - danach feierten die Schwaben ihre drei Heimsiege dieser Spielzeit.

    Tamas Hajnal bereitete fünf Torschüsse vor (Bestwert der Partie), unter anderem das 1:0 mit einem schnell ausgeführten Freistoß.

    Die Gesamtbilanz von Tamas Hajnal beim VfB ist stark: In 20 Bundesliga-Spielen für die Schwaben hatte er zwölf Torbeteiligungen (drei Tore, neun Torvorlagen).

    Pavel Pogrebnyak trat erstmals in der Bundesliga zu einem Elfmeter an und erzielte auf diese Weise sein erstes Saisontor.

    Der VfB legte auch läuferisch nach der Pause zu, lief dort drei Kilometer als vor dem Wechsel (58 km bzw. 55 km).