Tayfun Korkut (Trainer Hannover 96): "Wir wollen nichts schönreden. Das war vor allem offensiv einfach nicht gut genug gegen eine der besten Mannschaften der Liga. Nach dem ersten Gegentor ist unser Spiel unruhiger geworden und wenn die Gladbacher Räume kriegen, wissen sie etwas damit anzufangen. Wir müssen klarer nach vorne spielen, dann wird es wieder besser."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Die erste Halbzeit war für uns sehr schwer und bis zu unserem zweiten Tor war Hannover immer gefährlich. Am Ende war es ein 3:0, aber wir müssen deshalb jetzt nicht übertreiben. Es ist ohne Diskussion ein guter Saisonstart, wir sind stabil und das war heute sehr effizient. Natürlich können wir zufrieden sein. Auf das Spiel gegen Bayern schauen wir noch nicht, wir müssen uns top konzentrieren auf die Partie am Donnerstag gegen Limassol."

Wir haben nicht die Mittel gefunden

Ron-Robert Zieler (Hannover 96): Die Niederlage ist sehr, sehr bitter - besonders, weil wir zuhause bisher eine sehr gute Serie hatten. Ich glaube, heute haben wir nicht die Mittel gefunden, um so zu spielen, wie wir es uns vorgestellt hatten. Wir haben eigentlich ganz gut begonnen und haben dann unglücklich das erste Gegentor bekommen. Dann mussten wir gegen eine sehr gut organisierte Gladbacher Mannschaft anrennen. Wir haben zwar ein paar Akzente gesetzt und ein paar Szenen gehabt, aber nicht in der Menge, die wir uns gewünscht haben. Die Gladbacher haben es auch gut gemacht. Sie waren gut organisiert und haben vorne schnelle Leute. Wir müssen das Spiel jetzt schnellstmöglich analysieren und dann abhaken. Nun müssen wir die Punkte woanders holen. Wir müssen zusehen, dass wir uns so gut auf das Spiel gegen Dortmund vorbereiten, dass wir dort zu 100 Prozent unsere Leistung abrufen.

Das war kein einfaches Spiel für uns

Granit Xhaka: Das war kein einfaches Spiel, aber wir haben einfach super gefightet und letztlich verdient gewonnen!

Yann Sommer: Wir haben heute sehr gut verteidigt, viel Spielfreude gezeigt, viele Konter gespielt und insgesamt gute Spielzüge geboten – ich bin sehr zufrieden mit unserem Auftritt. Wir wissen, dass wir die Qualität haben. Wir wollten kompakt und gut stehen, das ist gelungen – vielleicht haben wir insgesamt drei Schüsse zugelassen. Das zeigt, dass wir insgesamt in der Defensive sehr gut arbeiten und sehr viel miteinander sprechen.

Alvaro Dominguez (alle Bor. Mönchengladbach): Es war ein sehr gutes Spiel von uns, in der Defensive und in der Offensive. Ich fühle mich auf allen Positionen wohl, egal, ob Innenverteidiger oder Linksverteidiger. Manchmal genieße ich es, auf der linken Seite zu spielen. Dann ist man etwas freier, kann was nach vorne machen, so wie heute. Da hat es viel Spaß gemacht.