Thomas Schaaf (Eintracht Frankfurt): "In der ersten Halbzeit hatten wir die besseren Möglichkeiten, haben sie aber nicht genutzt. Das wurde böse bestraft. Das Gute an meiner Mannschaft ist, dass sie nicht aufgibt."

Kasper Hjulmand (1. FSV Mainz 05): "Es war ein sehr unruhiges Spiel mit großen Emotionen. Am Ende hatten beide Mannschaften die Chance, das Spiel zu gewinnen."

Julian Baumgartlinger (1. FSV Mainz 05): "Es gab ein paar Nicklichkeiten, aber im Endeffekt war alles okay. Ich denke, das Spiel hat auch den Zuschauern Spaß gemacht."

Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt): "Es war ein hartes, aber faires Spiel, ein richtiges Spektakel. Jetzt müssen wir am kommenden Wochenende gegen den HSV gewinnen."

Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt): "Mit dem Punkt können wir einerseits zufrieden sein, andererseits aber auch nicht. Wir hatten die Chancen, das Spiel zu gewinnen. Aber natürlich sind wir auch froh, das 2:2 gemacht zu haben."