Berlin - Nach dem durchaus verdienten 0:0 sind beide Trainer zufrieden mit dem Punkt. Die Stimmen zum Spiel Hertha BSC - FC Augsburg.

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir sind zufrieden mit dem 0:0. Es war schwierig einzuschätzen, wo wir stehen. Ein wenig habe ich bei meinen Spielern die Spritzigkeit vermisst. Das nehme ich auf meine Schulter, wir werden in der kommenden Woche etwas anders arbeiten." 

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Wir können mit dem Punkt gut leben. Wenn man beim Dritten ein Remis holt, ist das ok. Wir haben über 90 Minuten gut gearbeitet und wieder zu null gespielt. Das stimmt optimistisch. Ein gelungener Start in die Rückrunde, wir haben die Serie verteidigt."

"Haben uns zu viele Fehler geleistet"

Per Skjelbred (Hertha BSC): "Augsburg war ein sehr guter Gegner, sind waren sehr schwer zu bespielen. Wir hatten heute trotzdem genug Chancen, das Tor zu erzielen. Aber wir waren nicht zielstrebig genug vor dem Tor. Der richtige Moment hat meistens gefehlt. Wir sollten den Punkt aber mitnehmen und weiter positiv nach vorne schauen."

Rune Jarstein (Hertha BSC): "Es war schon etwas fahrig heute von uns. Gerade in der Vorwärtsbewegung haben wir uns zu viele Fehler geleistet. Wir müssen das bis zum nächsten Spiel auf jeden Fall verbessern. Wir sollten aber jetzt nicht nervös werden, dafür haben wir in der Hinrunde zu gut aufgespielt."

"Das war wieder eine stabile Defensivleistung"

Marwin Hitz (FC Augsburg): "Wir sind sehr ordentlich aus der Winterpause gekommen, das 0:0 war wichtig, um unsere Serie fortzusetzen. Wir hatten auch die Chance zum Sieg, wo Raul alles richtig macht, nur Pech im Abschluss hat."

Alexander Esswein (FC Augsburg): "Es war ein schwieriges erstes Spiel. Die Abläufe bei uns haben noch nicht so gepasst, aber wir haben trotzdem gezeigt, dass wir auswärts gefestigt sind. Gegen Frankfurt wollen wir jetzt zu Hause nachlegen."

Paul Verhaegh (FC Augsburg): "Das war wieder eine stabile Defensivleistung. Wir haben diszipliniert gespielt, und mit ein bisschen Glück und etwas mehr Cleverness gewinnen wir das Spiel auch noch. Je länger die Partie dauerte, umso mehr Spielanteile hatten wir."