Berlin - In einem hart umkämpften Spiel behält Hertha BSC die Oberhand. Pal Dardai ist mit der Reaktion seiner Mannschaft auf die Rote Larte für Leverkusen nicht zufrieden, lobt aber die Leistung in der zweiten Hälfte. Die Stimmen zum Spiel:

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir haben unsere Taktik geändert, wir haben offensiv und aggressiv verteidigt und wollten damit Leverkusen überraschen. Das ist uns geglückt. Die Rote Karte hat aber uns gestört, nicht die  Leverkusener. Meine Mannschaft hat vielleicht gedacht: Das 1:0 müssen wir mitnehmen - aber das geht nicht. In der zweiten Halbzeit waren wir cleverer. Das ist ein sehr schöner Tag für uns alle."

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Hertha hat verdient gewonnen. Wir wussten, dass Hertha sehr diszipliniert spielt, wir sind aber nur schwer in Spiel reingekommen. Die Entstehung des ersten Gegentreffers war unglücklich. Die Rote Karte hätte ich nicht gegeben."

Rudi Völler (Sportchef Bayer Leverkusen): "Wir müssen mit unserer Leistung kritisch sein. Dass wir schon wieder einen Gegentreffer nach einem Standard bekommen haben, ist bitter. Wir verteidigen die hohen Bälle nicht gut, und dann verliert man eben so ein Spiel."