Gladbach - Niko Kovac gesteht nach seinem ersten Spiel als Bundesliga-Trainer den verdienten Sieg der Gladbacher ein. Fohlen-Trainer Andre Schubert spricht über die Dominanz seiner Mannschaft. Die Stimmen zum Spiel Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt.

Andre Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir haben das Spiel sofort in den Griff bekommen und uns durch nichts aus der Ruhe bringen lassen. Über 90 Minuten haben wir sehr wenig zugelassen."

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Der Sieg von Gladbach war auch in dieser Höhe verdient. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, kämpferisch hat sie alles gegeben. Das spielerische Element hat gefehlt."

"Aus meiner Sicht ein hochverdienter Sieg"

Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach): "Wir haben als Team eine sehr überzeugende Leistung gezeigt. Wir haben gut verteidigt, praktisch keine Torchance zugelassen und auch nach vorne sehr gut gespielt. Wir hätten vielleicht schon vor der Pause die Führung ausbauen können, aber am Ende steht ein verdienter 3:0-Sieg. Das ist das Wichtigste. Auf diesen Auftritt können wir aufbauen."

Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach): "Ich bin sehr glücklich, dass wir als Team überzeugt und drei Punkte geholt haben. Es war unser Ziel nach der Auswärtsniederlage in Wolfsburg direkt wieder einen Sieg zu landen, und ich bin froh, dass uns das gelungen ist. Wir haben das Spiel von Anfang an dominiert und aus meiner Sicht hochverdient gewonnen. Der Schlüssel zum Sieg war, dass wir defensiv gut gearbeitet haben. Bei meinem Tor habe ich darauf spekuliert, dass der Frankfurter Keeper mit einem Pass in die Mitte rechnet und habe dann die Lücke im kurzen Eck genutzt. Das waren sehr wichtige drei Punkte."

"Alle meine Fehler in einem Spiel gemacht"

Lukas Hradecky : "Das war ein Sch...-Tag von mir. Wenn ich die Sache positiv sehe, dann hoffe ich, dass ich alle meine Fehler in diesem einen Spiel gemacht habe, damit ich in den nächsten Wochen wieder funktioniere. Vor dem zweiten Treffer habe ich den Ball schlecht getroffen, aber auch das 0:3 muss ich halten. Gegen Hannover wird es eines der wichtigsten Spiele der Saison. Je mehr Zeit wir mit dem neuen Trainer haben, desto besser wird es auch."

Stefan Aigner (beide Eintracht Frankfurt): "Die Enttäuschung ist groß. Wir wussten, dass es in Gladbach schwer wird. Wir müssen uns zusammen raufen. Wir haben wieder eine Woche, um hart zu arbeiten."