Mönchengladbach - Andre Schubert lobt seine Mannschaft für ihre Mentalität, Roger Schmidt zeigt sich von der intensiven Partie begeistert: Die Stimmen zum Spiel Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen.

Andre Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Es war ein regelrechter Schlagabtausch, Leverkusen ist viel Risiko gegangen und hat immer wieder nach vorne gespielt. Aber die Mannschaft hat einen großartigen Job gemacht, ihren großartigen Charakter bewiesen und sich diesen Sieg verdient. Klar ist, dass wir erst Mittwoch um 10 Uhr wieder trainieren. Der Vorschlag fand große Zustimmung."

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Das war von beiden Seiten eine tolle Partie. Es sah auf dem Platz aus wie ein Endspiel um den dritten Platz. Schade, dass wir die Führung nicht länger verteidigt haben."

"Die Mannschaft verdient großen Respekt"

Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach): "Ich glaube, der Sieg geht absolut in Ordnung. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, sehr gut begonnen, dann aber ein ärgerliches Gegentor bekommen. Aber wir sind gegen einen sehr starken Gegner zurückgekommen und dafür verdient die Mannschaft großen Respekt. Wir haben jetzt drei Punkte Vorsprung auf den Fünften und ein sehr gutes Torverhältnis – es müsste schon sehr viel schief laufen, damit wir uns den vierten Platz noch nehmen lassen."

Oscar Wendt (Borussia Mönchengladbach): "Während des Spiels hatten wir unsere Emotionen unter Kontrolle und haben verdient gewonnen. Wir hätten vielleicht sogar ein Tor mehr machen können, aber wir haben gewonnen, haben jetzt 52 Punkte und stehen auf dem vierten Platz – wir können absolut zufrieden sein. Wir werden diesen Sieg nun ein, zwei Tage lang genießen und widmen uns dann dem Spiel in Darmstadt."

André Hahn (Borussia Mönchengladbach): "Ich alleine habe dieses Spiel nicht gewonnen. Ich freue mich, dass ich nach meiner Verletzung das Vertrauen vom Trainer bekomme und es mit Toren zurückzahlen kann. Aber die ganze Mannschaft hat es super gemacht. Wir freuen uns sehr über die gute Ausgangslage, die wir jetzt haben und dass wir das Spiel noch drehen konnten. Das spiegelt auch unsere komplette Saison wieder. Wir sind wieder aufgestanden, nachdem der Start daneben ging."

"Unentschieden wäre gerecht gewesen"

Christoph Kramer (Bayer 04 Leverkusen): "Es war ein Spiel mit vielen Chancen. Gladbach war zu Beginn sicherlich sehr stark. Wir kriegen die beiden Gegentore in Phasen, in denen wir das Spiel eigentlich ein bisschen unter Kontrolle hatten. Aufgrund der Chancen wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. So gewinnt Gladbach mit ein bisschen Glück."

Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen): "Man hat gesehen, dass wir das Spiel gewinnen wollten. Wir haben gut dagegen gehalten, hätten aber die eine oder andere Konterchance besser ausspielen können."